Wechsel fix? Top-Klubs duellieren sich um Haaland

Erling Haaland erzielte das erste Salzburger Champions-League-Tor
Erling Haaland erzielte das erste Salzburger Champions-League-TorBild: picturedesk.com/APA

Erling Braut Haaland gilt als die wohl heißeste Transferaktie Europas. Top-Klubs duellieren sich um den erst 19-jährigen norwegischen Goalgetter. Doch wer macht das Rennen? Und wann?

Zwölf Tore in der Bundesliga, sechs Treffer in nur drei Champions-League-Spielen, dazu vier Mal im Cup genetzt – Erling Haaland trifft und trifft und trifft.

Nur logisch also, dass der baumlange Stürmer bei einigen europäischen Schwergewichten ganz oben auf dem Wunschzettel steht. Und die Medien berichten über die Zukunft des Salzburgers.

United-Deal schon fix?

So ist nach der Meinung des Corriere dello Sport bereits alles unter Dach und Fach. Das italienische Blatt berichtet, dass ein Transfer des Norwegers zu Manchester United und seinem Ex-Coach Ole Gunnar Solskjaer bereits im Jänner so gut wie fix sein soll. Deshalb soll sich nun auch Salzburgs Champions-League-Rivale SSC Napoli aus dem Haaland-Poker verabschiedet haben.

Der Schlüssel für den Transfer soll allerdings Solskjaer sein. "Wenn er Trainer bleibt, glaube ich an einen Wechsel. Er verhalf Haaland ja schon zu seinem Debüt bei Molde", wird Napoli-Scout Loris Boni zitiert. Die "Red Devils" sind nach dem Abgang von Romelu Lukaku fieberhaft auf der Suche nach einem neuen Stoßstürmer.

Juve-Interesse?

Die Gazzetta dello Sport berichtet währenddessen, dass Juventus Turin ein Auge auf den 19-Jährigen geworfen hat. Der italienische Serienmeister möchte den bald 32-jährigen Argentinier Gonzalo Higuain ersetzen. Eine Ablösesumme von 40 Millionen Euro soll demnach im Raum stehen.

Ebenfalls ein Kandidat: Borussia Dortmund. Die Schwarz-Gelben haben sich als Sprungbrett für junge Fußballer einen Namen gemacht, Doch auch der deutsche Bundesligist soll ins Hintertreffen geraten sein.

Salzburg holte Haaland im Jänner 2019 für nur fünf Millionen Euro aus Molde. Der Stürmer steht bis 2023 beim österreichischen Serienmeister unter Vertag. Ohne Ausstiegsklausel.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballBundesligaFC Red Bull Salzburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen