Wegen Demos in Chemnitz: HSV-Spiel abgesagt

Am Samstag hätte Dynamo Dresden den Hamburger SV empfangen. Die Zweitliga-Partie musste wegen einer Demo in Chemnitz abgesagt werden.
Es hätte das Topspiel der zweiten Bundesliga werden sollen. 30.000 Tickets wurden verkauft - das Stadion ist somit restlos ausverkauft. Doch die Ränge bleiben leer. Das Spiel wurde am Freitag um 18 Uhr offiziell abgesagt.

Spiel verlegen

Grund dafür ist eine angekündigte Demo in Chemnitz, bei der die Polizei erneut Ausschreitungen befürchtet. Der sächsische Polizeisprecher Jürgen Georgie erklärte auf einer Pressekonferenz, dass alle verfügbaren Kräfte bei der Demonstration gebraucht werden.

"Wir müssen auch unter Abwägung aller dieser Umstände berücksichtigen, dass die Kräfte, die wir in Chemnitz brauchen Auswirkungen auf andere Ereignisse haben werden. Für den Freistaat Sachsen haben wir darum gebeten die morgige Begegnung zwischen dem HSV und Dynamo Dresden zu verlegen", so der Sprecher.

CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) kam der Bitte der Exekutive aus Sachsen am Freitag entgegen. Das Spiel wurde abgesagt. Ein Ersatztermin steht noch nicht fest. (slo)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
SachsenNewsSport

CommentCreated with Sketch.Kommentieren