Wegen Hochzeit: Dabbur erteilt Herzog eine Absage

Für das wichtige Quali-Spiel gegen Polen muss Israels Teamchef Andreas Herzog auf Stürmer-Star Munas Dabbur verzichten. Grund dafür ist dessen Hochzeit.
Am 10. Juni treffen Österreichs EM-Quali-Gegner Polen und Israel aufeinander. Im Kampf um Platz eins in Gruppe G muss Teamchef Anderas Herzog aber auf seinen gefährlichste Waffe verzichten: Munas Dabbur erteilte dem 50-Jährigen Wiener eine Absage.



Grund dafür ist die bevorstehende Hochzeit des Salzburg-Stürmers. Die Zeremonie samt Trauung und anschließenden Feierlichkeiten wird sich offenbar über mehrere Tage erstrecken.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Drei Tage zuvor, also am 7. Juni, duelliert sich Israel bereits mit Lettland. Für dieses Spiel wird Dabbur seinem Team aber voraussichtlich zur Verfügung stehen. "Es ist die Entscheidung meiner künftigen Frau, ob ich zum Team stoßen werde", wird der 27-Jährige von der israelischen Tageszeitung "Maariv" zitiert.

Für das Nationalteam Israels, das seit August 2018 von Herzog trainiert wird, lief Dabbur bisher 15 Mal auf. Dabei erzielte er vier Tore – eines davon beim 4:2-Sieg über Österreich. (Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
IsraelNewsSportFußballAndi Herzog

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren