Wegen Messi musste Ronaldinho bei Barca weg

Vor Messi war Ronaldinho der große Star bei Barca. Doch der Brasilianer wurde vor die Türe gesetzt. Welche Rolle Messi, Guardiola und Alkohol dabei spielen?

In einem Radio-Interview blickte der Weißrusse Aleksandr Hleb auf seine Zeit beim FC Barcelona von 2008 bis 2012 zurück – und verriet dabei, warum der "Zauber-Kicker" Ronaldinho bei den Katalanen scheinbar von einem Moment auf den anderen nicht mehr gefragt war und 2008 das Weite suchen musste.

"Ronaldinho und Deco kamen betrunken zum Training", plauderte der heute 38-Jährige aus. Ein Fehltritt, der aber durchaus eine zweite Chance zugelassen hätte – doch der damalige Barca-Trainer Pep Guardiola dachte bereits einen Schritt weiter.

"Man hatte Angst, dass die beiden ein schlechter Umgang für Messi sind", erzählte Hleb. Messi selbst war damals zarte 21 Jahre alt, Guardiola hatte sein Potenzial längst erkannt und war somit bereit, Ronaldinho für seinen Musterschüler zu "opfern".

Und der Erfolg gab "Pep" auch Recht. Mit Messi gewann er zwei Mal die Champions League – während "Bruder Leichtfuß" Ronaldinho nach seinem Wechsel zum AC Milan nie mehr wieder zu alter Stärke zurückfand. Auch Deco wurde übrigens vom Hof gejagt – er schloss sich dem FC Chelsea an... (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FC BarcelonaGood NewsSport-TippsFussballFC BarcelonaLionel Messi

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen