Wer folgt Christian Fuchs als ÖFB-Teamkapitän?

Mit Christian Fuchs hat das österreichische Nationalteam seinen Kapitän und eine absolute Führungspersönlichkeit verloren. Dementsprechend groß sind die Fußstapfen, die der 30-Jährige nach seinem Rücktritt hinterlässt. Nicht nur als Linksverteidiger, wo mit Markus Suttner ein Ersatzmann parat steht, sondern auch als Spielführer.

Mit Dementsprechend groß sind die Fußstapfen, die der 30-Jährige nach seinem Rücktritt hinterlässt. Nicht nur als Linksverteidiger, wo mit Markus Suttner ein Ersatzmann parat steht, sondern auch als Spielführer. 

Fuchs wurde 2012 offiziell tum Kapitän der österreichischen Nationalmannschaft, übernahm die Schleife von Marc Janko, trug aber bereits davor mehrmals die Armbinde, wenn Janko nicht erste Wahl war. Somit wäre der Stürmer der logische Nachfolger, doch Janko ist mit 33 Jahren selbst nicht mehr der Jüngste, ein baldiger Rücktritt steht ebenso im Raum.

Sollte ÖFB-Teamchef Marcel Koller weiter in die Zukunft blicken wollen, wäre David Alaba der logische Nachfolger. Als Starspieler des Teams werden große Dinge vom Bayern-Legionär erwartet. Aufgrund seiner Form der letzten Wochen könnte die Schleife jedoch Druck erzeugen. Als Alternative steht mit Julian Baumgartlinger "Mister Zuverlässig" im Mittelfeld parat.

Wählt Koller oder die Mannschaft?

Auch Aleks Dragovic darf sich als Abwehrchef und Dirigent der Defensive berechtigte Hoffnungen machen. Die EURO lief allerdings alles andere als nach dem Geschmack des Kiew-Legionärs. Keeper Robert Almer, auch bei der Wiener Austria Kapitän, hielt seine Elf gegen Portugal im Spiel, gilt als besonnen und wäre in der aktuellen Phase eine gute Wahl. 

Die Entscheidung wird wohl im Vorfeld der im September beginnenden WM-Qualifikation fallen. Ob Koller den neuen Kapitän bestimmt oder dieser von der Mannschaft gewählt wird, ist nicht bekannt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen