Wetter-Chaos! Drei Pläne für die Herren-Abfahrt

Am Samstag steht bei der Ski-WM in Aare das Highlight auf dem Programm: die Herren-Abfahrt. Wetterbedingt gibt es gleich drei Pläne.

Die Herren-Abfahrt ist der Höhepunkt der Alpinen Ski-WM in Aare. Der Start soll am Samstag um 12.30 Uhr erfolgen. Wenn das Wetter mitspielt. Denn für das Rennen ist Schneefall bis zu 20 Zentimeter und starker Wind vorhergesagt.

Also haben die Veranstalter am Freitag in der Mannschaftsführersitzung drei Pläne für das Speed-Spektakel in Schweden präsentiert.

Plan A sieht den Start von ganz oben vor. Dafür muss kurzfristig ein Training eingeschoben werden. Denn bisher wurde nur vom Reservestart trainiert. Da kein Trainingslauf von eigentlichen Start gefahren wurde, dürfte auch das Rennen nicht vom Originalstart gefahren werden. Deshalb wurde ein Trainingslauf vom Originalstart bis zum Super-G-Start angesetzt. "Das ist aber ein bisschen utopisch", meinte FIS-Renndirektor Markus Waldner.

Sollte dieser Lauf nicht gefahren werden können, greift Plan B. Dieser sieht vor, dass planmäßig um 12.30 Uhr vom Super-G-Start gefahren wird. Späteste Startzeit ist 14 Uhr.

Sollte der Wind auch das verhindern, greift Plan C: die Verlegung um einen Tag. Dann käme es zum "Super Sunday" Mit Damen- und Herren-Abfahrt an einem Tag. Die Damen würden den Anfang um 10.30 Uhr machen, die Herren um 12.30 Uhr starten. Hier würde man wieder bei Plan A beginnen und am Sonntagfrüh ein Training von ganz oben starten. (wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsWintersportSki AlpinHelene Fischer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen