Whatsapp schaltet sich auf noch viel mehr Handys ab

Whatsapp stellt den Support für zahlreiche Smartphones ein. Nun weitet sich allerdings die Liste der betroffenen Geräte noch einmal aus.
Dass der Messenger Whatsapp den Support auf vielen Smartphones mit Jahresende einstellt, ist schon länger bekannt. Nicht aber, dass es nun noch weitere Geräte trifft. Zu Jahresende verlieren rund 400.000 Windows-Phone-User den Zugang zu Whatsapp, zusätzlich sind Nutzer der Smartphones mit Android-Version 2.3.7 und älter sowie iPhones mit iOS 7 und älter ab dem 1. Februar 2020 betroffen.

Bittere Pille für iPhone-Nutzer

Nun verlieren aber auch – und das ist neu –Smartphones mit dem Betriebssystem iOS 8 ab 1. Februar 2020 den Support für Whatsapp. Das betrifft Nutzer eines iPhone 4 und älteren Geräten, die das Update auf iOS 9 nicht mehr spendiert bekamen. Kleines Trostpflaster: Diese Nutzer können (vorerst) zwar Whatsapp noch nutzen, aber kein Konto mehr erstellen, sich erneut verifizieren oder Updates installieren – und müssen mit dem baldigen Komplett-Aus der App rechnen.

Umstieg auf neues Gerät nötig

"Da auf diesen Plattformen keine neuen Funktionen mehr zu Whatsapp hinzugefügt werden, kann es sein, dass einige Funktionen ab einer gewissen Zeit nicht mehr funktionieren", so der Messenger-Dienst. Zuletzt verloren bereits die Betriebsysteme BlackBerry, Nokia Series S40 und Symbian S60, Android 2.1 und 2.2 sowie iOS 6 die Unterstützung. Nutzern bleibt dabei nur übrig, auf ein neueres Smartphone umzusteigen beziehungsweise – sofern möglich – ihr Betriebssystem zu aktualisieren.



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.



Nav-Account heute.at Time| Akt:
NewsDigitalMultimediaWhatsappWhatsApp

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen