Wie Ronaldo! Saudi-Arabien kauft sich auch die WWE

Cristiano Ronaldo und Roman Reigns haben bald den selben Boss
Cristiano Ronaldo und Roman Reigns haben bald den selben Bossimago, WWE
Paukenschlag im Wrestling-Business! Vince McMahon soll die WWE an Saudi-Arabien verkauft haben. Tochter Stephanie ist als CEO zurückgetreten

Backstage-Chaos in der WWE! Diesmal sorgen nicht die Storylines im Ring für Aufsehen, sondern wieder einmal die Familie McMahon. Der 77-jährige Vince hat sich an die Spitze der Wrestling-Company geputscht - "Heute" berichtete hier ausführlich!

Jetzt soll der neue, alte Oberboss seine Firma an die Scheichs in Saudi-Arabien verkauft haben. Mehrere Quellen aus dem Umfeld der WWE berichten, dass das Unternehmen von der Börse genommen wird und erstmals seit 1999 wieder privat geführt werden soll.

Nämlich vom Staatsfonds in Saudi-Arabien und dem Kronprinzen Mohammed bin Salman. Der Prinz ist großer Wrestling-Fan ins lässt jährlich Millionen springen, dass die WWE in seinem Königreich mit dem "Crown Jewel"-Event Station macht.

Nun sollen die Saudis die WWE ganz gekauft haben. Große US-Networks wie NBC, Disney und Co. hatten auch großes Interesse am Wrestling-Marktführer.

Vince McMahon soll trotz Verkauf der Boss bleiben. Es wird auch erwartet, dass sich der 77-Jährige früher oder später wieder in die kreativen Prozesse einmischen wird. Aktuell leitet sein Schwiegersohn Triple H die Geschicke über die Inhalte.

Tochter und Triple-H-Ehefrau Stephanie McMahon ist mittlerweile als CEO der WWE zurückgetreten.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen