Wie schmerzhaft ist der Corona-Test, Frau Magistra?

Molekulargenetikerin Susanne Haas im Gespräch mit "Heute"
Molekulargenetikerin Susanne Haas im Gespräch mit "Heute"Heute.at/Clemens Pilz
Worauf muss man sich bei einem Corona-Test einstellen? Wie lange ist die Wartezeit, wie viele fallen positiv aus? Eine Expertin erklärt!

Die Zahl der positiven Coronatests wächst derzeit rapide an, Bundeskanzler Kurz sprach bereits von einer "zweiten Welle". Viele Österreicher wollen sich nun auf das Virus testen lassen - sei es wegen eines Verdachtsfalls im persönlichen Umfeld, um in Länder wie Deutschland einreisen zu können oder zur eigenen Beruhigung.

Gerade in den ersten Monaten der Corona-Krise war vielfach von geradezu schmerzhaften Prozeduren die Rede. Leser klagten gegenüber "Heute" über äußerst unangenehme Abstriche durch die Nase. Inzwischen wurden die Test freilich weiterentwickelt, es kommen in der Regel Rachenabstriche oder Gurgellösungen zum Einsatz.

Expertin spricht Klartext

Molekulargenetikerin Susanne Haas, Leiterin des Labors "Confidence" in Wien-Döbling, erklärt nun, was bei einem Corona-Test zu erwarten ist, mit welcher Wartezeit man rechnen muss und wie viele Abstriche positiv auf das Virus getestet werden (Video unten)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pic Time| Akt:
CoronatestCoronavirusDöbling

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen