Wie Tyson: Olympia-Boxer will Gegner Ohr abbeißen

Beiß-Attacke beim Olympia-Boxen
Beiß-Attacke beim Olympia-Boxenimago images/AAP
Da werden Erinnerungen wach! Ein Olympia-Boxer schnappt nach dem Ohr seines Gegners, wie Ikone Mike Tyson 1997 gegen Evander Holyfield.

Die Szene im Schwergewichts-Fight im Juni 1997 gingen um die Welt: Tyson klammerte gegen Holyfield, schnappte nach dem Ohr seines Gegners. Er biss ein Stück davon ab. Der Kampf wurde daraufhin beendet, Tyson disqualifiziert. Die US-Box-Ikone verlor die daraufhin auch die Lizenz.

Marokkos Olympia-Boxer Youness Baalla hat sich Tyson offenbar zum Vorbild genommen. Denn er nahm seinen neuseeländischen Gegner David Nyika ebenso in den Klammer-Griff, schnappte nach dessen Ohr. Zum Glück konnte er die Biss-Attacke nicht erfolgreich zu Ende bringen. 

"Er hat mich zum Glück nicht erwischt, weil er seinen Mundschutz trug und ich ein bisschen verschwitzt war", berichtet Nyika von der Attacke. Der 25-Jährige scheint solche Aktionen anzuziehen. "Ich bin bei den Commonwealth Games schon mal in die Brust gebissen worden. Aber komm schon, Mann - das sind die Olympischen Spiele!"

Baalla erhielt vom Ringrichter übrigens eine Ermahnung, durfte aber weiterboxen. Am Ende jubelte trotzdem sein Gegner aus Neuseeland. Nyika setzte sich klar mit einem Score von 5:0 durch.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportOlympiaBoxenJapanTokio

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen