Wieder Disco-Cluster mit hunderten Kontakten befürchtet

Etwas kleiner als die Disco im Symbolbild ist jene in Graz
Etwas kleiner als die Disco im Symbolbild ist jene in GrazGetty Images/iStockphoto
In der Nacht zum 11. Juli besuchte eine Corona-positive Person eine Diskothek. Die Behörden gehen davon aus, dass sie bereits sehr ansteckend war.

Schon vergangene Woche machte eine steirische Diskothek Schlagzeilen. In Lannach feierte eine Person, die später positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Das Land suchte nach bis zu 1.000 K1-Personen, mehrere hundert mussten in Quarantäne. Offensichtlich haben sich nicht viele bei ihrem Besuch registriert.

Nun war wieder eine infizierte Person in einer Diskothek. Es handelt sich um das Nachtlokal "Heart" in der Grazer Triesterstraße. Sie feierte in der Nacht von 10. auf 11. Juli und soll sich von 20.30 bis 0.30 Uhr dort aufgehalten haben.

Hochansteckend

Insgesamt haben sich in der Nacht 350 Personen im Lokal registriert. Diese werden nun vom Grazer Contact-Tracing kontaktiert und zu einem PCR-Test beordert.

Sollten wider Erwarten weitere Gäste nicht registriert gewesen sein, ersucht die Leiterin des Grazer Gesundheitsamtes Dr. Eva Winter diese Personen, sich zu melden: "Wir gehen davon aus, dass die junge Frau bereits sehr ansteckend war. Wer an diesem Abend in dieser Disco war, sollte daher einen PCR-Test machen, um zu verhindern, dass weitere Menschen angesteckt werden."

Bildern der Facebook-Seite des Clubs zufolge war dieser gut gefüllt. Allfällig nicht-registrierte Gäste sollen sich möglichst rasch melden unter +43 316 872-3202 (8.00 bis 15.00 Uhr) oder gesundheitsamt-corona@stadt.graz.at.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
GrazCoronavirusGastronomie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen