Kreuzbandriss bei Schobi, zwei Rapid-Profis lange out

Philipp Schobesberger hält bei zwei Saisontoren und drei Assists.
Philipp Schobesberger hält bei zwei Saisontoren und drei Assists.Bild: GEPA-pictures.com
Verletzungs-Schock bei Rapid. Gleich zwei Spieler der Hütteldorfer zogen sich schwere Knieverletzungen zu, fallen monatelang aus.
Für Philipp Schobesberger ist die laufende Saison vorbei. Der Offensivspieler zog sich am Mittwoch im Training ohne Fremdeinwirkung einen Kreuzbandriss zu, wie der österreichische Rekordmeister am Freitag bekannt gab. Die Ausfallzeit wird sechs Monate betragen.

Der 25-Jährige war erst nach einer überstandenen Bauchmuskelzerrung wieder ins Rapid-Training zurückgekehrt. "Das ist bitter und tut uns sehr weh", meinte Rapid-Coach Didi Kühbauer.

2018 hatten Hüftprobleme und in der Saison 2016/17 ein Knochenödem für lange Zwangspausen gesorgt.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Mit Dalibor Velimirovic muss Kühbauer auch einen zweiten Spieler wochenlang vorgeben. Der hochtalentierte Mittelfeldspieler erlitt einen Seitenbandriss im Knie. "Bis Jänner muss er sicher pausieren", verriet der grün-weiße Coach.

Dafür arbeitet Neuzugang Koya Kitagawa fieberhaft an seinem Comeback, könnte nach überstandener Sprunggelenksverletzung noch vor der Winterpause sein Comeback geben.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballBundesligaSK Rapid Wien

CommentCreated with Sketch.Kommentieren