Wiener bekommt wegen paar Zentimetern 58-€-Parkstrafe

Wegen einigen Zentimetern wurde der Audi-Lenker abgestraft.
Wegen einigen Zentimetern wurde der Audi-Lenker abgestraft.Leserreporter
Vor einigen Wochen parkte "Heute"-Leser Klemens seinen Audi in Wien-Brigittenau. Wegen zehn Zentimetern im Parkverbot muss er jetzt 58 Euro bezahlen. 

Bereits im Juli stellte ein Wiener seinen Audi A4 in der Wexstraße (Brigittenau) ab. Die Front des Fahrzeugs ragte dabei einige wenige Zentimer über das Parkverbotsschild einer Elektro-Ladestation hinaus - "Heute" berichtete. Dabei nahm es ein Parksheriff offenbar besonders genau und schrieb sofort einen Strafzettel. Die Anonymverfügung flatterte nun am Mittwoch ins Haus: satte 58 Euro muss der Audi-Besitzer nun bezahlen.

Für "Heute"-Leser Klemens ist die Strafe völlig übertrieben: "Ich habe mit der MA67 schon damals telefoniert und die meinten nur: Alles korrekt. Das ist doch Abzocke, oder nicht?" Tatsächlich stellt sich die Frage, ob hier jemand daran gehindert wurde, sein E-Auto an die Ladestation zu hängen oder nicht. Was hältst du davon? 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
WienBrigittenauStrafe

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen