Wiener demonstriert gegen Outfit von Turnschuh-Minister

Vor dem Gesundheitsministerium demonstriert ein Mann gegen Mücksteins Style.
Vor dem Gesundheitsministerium demonstriert ein Mann gegen Mücksteins Style.Magdalena Punz/Puls 24
Einsame Spontan-Kundgebung gegen das Outfit von Wolfgang Mückstein: Ein Wiener demonstrierte vor dem Ministerium gegen den Style des Politikers.

"Neuer Stil? Kein Stil" – nach gerade einmal einem Tag im Amt geht ein Wiener bereits hart mit dem neuen Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein ins Gericht. Wie berichtet, reiste der Nachfolger von Rudolf Anschober mit der Bim und in New-Balance-Sneakers zur Angelobung bei Präsident Van der Bellen.

"Fühle mich verarscht"

Das missfiel nicht nur Benimm-Papst Thomas Schäfer-Elmayer, sondern auch einem Wiener, der am Dienstag im strömenden Regen vor dem Gesundheitsministerium Modepolizei spielte. Mit Taferl in der Hand und mitgebrachtem Aufsteller tat er seinen Unmut kund: "Anzug + Krawatte + schwarze Schuhe – es miassat scho drin sein, oder? Bitte!", schrieb der Mann. Auf einem weiteren Papp-Plakat stand: "Dresscode: 0. Ich fühle mich verarscht. Bin empört und beleidigt."

Und Minister Mückstein? Der wird drüber hinwegkommen. Am Dienstag überzeugte er sich im Austria Center von den Corona-Schutzimpfungen. Am Nachmittag stand ein Treffen mit Intensivmedizinern auf dem Programm. Diese Woche wird zudem in der Bundesregierung die große Öffnung für Mitte Mai ausgearbeitet. 

Dresscode: 0 
Dresscode: 0 Magdalena Punz/Puls 24
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CoronavirusCoronatestVirusWolfgang Mückstein

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen