Wiener Feuerwehr muss 5 Stockwerke tief in Büro tauchen

Teile Wiens waren komplett geflutet (Symbolbild)
Teile Wiens waren komplett geflutet (Symbolbild)Leserreporter
Ein Bürogebäude in Wien-Landstraße stand am Sonntag ganze fünf Stockwerke tief unter Wasser. Die Feuerwehr musste mit Tauchern anrücken. 

Die heftigsten Gewitter sind am Sonntag vorerst vorbei, doch für die Einsatzkräfte in Wien ist noch kein Ende in Sicht. Die Wiener Feuerwehr vermeldete beinahe 1000 Einsätze in 24 Stunden. Aktuell sind sogar die Taucher der Feuerwehr im 3. Wiener Gemeindebezirk im Einsatz. 

Gebäude stand fünf Stockwerke tief unter Wasser

Ein Bürogebäude in Wien-Landstraße samt fünf Untergeschossen steht laut "Heute"-Infos aktuell komplett unter Wasser. Zwei Stockwerke konnten von den Einsatzkräften abgepumpt werden, dann stockten die Arbeiten allerdings. Weil es scheinbar einen unentdeckten Zufluss im Inneren des Gebäudes gab, mussten die Feuerwehrtaucher anrücken, um die Situation abzuklären, wie ein Pressesprecher der Wiener Berufsfeuerwehr gegenüber "Heute" bestätigt. 

Das Problem wurde von den Tauch-Profis rasch entdeckt und behoben, der Einsatz konnte erfolgreich fortgesetzt werden. Ob die Mitarbeiter der betroffenen Firma am Montag in die Arbeit kommen können, ist bislang allerdings noch unklar. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
WienLandstraßeFeuerwehreinsatzFeuerwehrUnwetterHochwasser

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen