Wiener rächt sich mit Klebeband an Falschparker

Dieser Autofahrer wird beim nächsten Mal vermutlich sorgfältiger parken.
Dieser Autofahrer wird beim nächsten Mal vermutlich sorgfältiger parken.Leserreporter
Ein Wiener griff am Donnerstag zu ungewöhnlichen Mitteln, um seinem Ärger über einen Falschparker Luft zu machen. 

Weil er eine Garagenausfahrt in Wien-Mariahilf teilweise zuparkte, musste dieser Autofahrer büßen. Ein anderer, offenbar verärgerter Verkehrsteilnehmer verging sich nicht etwa am Lack oder an den Reifen des Fiat 500, sondern griff zum Klebeband. Was anderen dazu dient, ihr Auto überhaupt fahrbar zu machen, dürfte dem Besitzer des Minis ein ziemliches Ärgernis beim Einsteigen gewesen sein. 

Zweimal rund um das Auto wickelte der Unbekannte das orange Band, vermutlich um es dem Besitzer schwer zu machen, in seinen Pkw zu gelangen. Unter dem Scheibenwischer brachte er ein selbstgeschriebenes Kartonschild an. "Lernen Sie nächstes Mal richtig zu parken", steht darauf in grüner Schrift.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
FiatWienMargaretenParkenVerkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen