Wiener soll seinen gebrauchten Seat um 8 Euro verkaufen

Ein Wiener bekam online ein zweifelhaftes Angebot für sein Auto.
Ein Wiener bekam online ein zweifelhaftes Angebot für sein Auto.Leserreporter
Ein Wiener stellte seinen 13 Jahre alten Seat auf eine Auto-Ankaufplattform. Er erhielt ein mageres Angebot: 8 Euro soll der Kleinwagen wert sein.

Ein Wiener Autonarr ist empört – obwohl sein Seat eigenen Angaben zufolge relativ neu und in gutem Zustand ist, soll das Auto gerade einmal so viel Wert sein, wie die Duftbäumchen, die am Rückspiegel hängen. "Ich bin nicht darauf angewiesen, das Auto zu verkaufen. Ich habe nur aus Interesse mal ein Angebot eingeholt", berichtet der Wiener im Gespräch mit "Heute"

Er stellte den Seat, den er selbst als Winterfahrzeug nutzt, auf eine Online-Plattform, die Autos ankauft. Prompt kam ein Angebot – dieses war allerdings nicht sonderlich großzügig. Ganze acht Euro bot man für den weißen Kleinwagen, obwohl er laut seinem Besitzer in gutem Zustand ist: "Ich habe das Auto vor zwei Jahren gekauft, es hat vor kurzem auch das Pickerl bekommen." Wie der Preis zustande kommt, kann sich der Wiener nicht erklären. Er wird sein den Seat jedenfalls vorerst noch behalten. 

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos:

Leserreporter des Tages: Das sind die besten Bilder aus der Community!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
WienAutoLeserreporter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen