Wiener Sportklub will den dritten Sieg in Serie

Bild: FOTObyHOFER

Die 20. Runde der Regionalliga Ost steht ganz im Zeichen des Duells Burgenland gegen Wien. Wohl am meisten Brisanz steckt in der Partie zwischen dem Wiener Sportklub und dem SC Ritzing. Die Burgenländer mussten letzte Runde die Tabellenführung an den FAC abgeben, während der Sportklub mit zwei Siegen in Folge vor Selbstvertrauen strotzt. WSK-Trainer Kurt Jusits verrät im "Heute.at-Talk", wie der Sportklub Ritzing schlagen möchte.

, während der Sportklub mit zwei Siegen in Folge vor Selbstvertrauen strotzt. WSK-Trainer Kurt Jusits verrät im "Heute.at"-Talk, wie der Sportklub Ritzing schlagen möchte.

Die positive Stimmung in der Mannschaft ist für Coach Jusits ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg: "Nach den zwei Siegen in Folge merkt man, dass die Mannschaft wieder Freude am Fussball hat. Die Spieler sind konzentrierter und viel positiver, als noch vor einiger Zeit. Dennoch merkt man ein bisschen die Anspannung vor so einem wichtigen Spiel. Wir hoffen, dass auch diesmal wieder Über 1.200 Besucher kommen und uns antreiben."

FAC als Vorbild für den Sportklub

Als Vorbild in der Spielanlage soll der FAC herhalten, der letzte Runde drei Punkte aus entführen konnte: "Der FAC hat es letzte Runde vorgezeigt, wie man Ritzing besiegen kann. Ich habe auch mit Johann Kleer telefoniert und er hat mir ein paar Tipps gegeben. Wir werden stark anpressen und wollen den Ritzingern die Spielstärke nehmen. Sie haben sehr viele starke Spieler, aber wir wollen ihnen keinen geordneten Spielaufbau ermöglichen. Wir werden versuchen sie zu hohen, weiten Bällen zwingen und wenn sich unsere Chancen ergeben auch vorne angreifen.", so Kurt Jusits.

Obwohl der Sportklub sechs Punkte aus den letzten beiden Spielen holen konnte, tritt Jusits etwas auf die Euphorie-Bremse: "Die beiden Siege waren zwar sehr wichtig, weil die Mannschaft  wieder mehr an die Vorgaben, die ich ihnen gebe glaubt. Doch jetzt müssen wir nachlegen, denn wir haben noch nichts erreicht. Wir wollen aus den nächsten beiden Spielen, aus unserer Burgenland-Woche, mindestens vier Punkte holen."

Der FAC muss im Heimspiel gegen den Vorletzen SV Oberwart bestehen und die Rapid Amateure reisen nach Stegersbach. Das Bundesländer Duell wird mit der Partie Wiener Viktoria gegen Neuberg abgerundet.

Die 20. Runde der Regionalliga Ost im Überblick

Freitag 28. März 2014

FAC – SV Oberwart 19:00

SV Stegersbach – Rapid Amateure 19:30

Wiener Sportklub – SC Ritzing 19:30

Wiener Viktoria – SV Neuberg 19:30

Samstag 29. März

Ober-Grafendorf – SV Schwechat 15:30

SC Sollenau – SKU Amstetten 16:00

Mattersburg Amateure – SC Retz 17:00

Sonntag 30. März

Admira Juniors – Austria Amateure 14:30

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen