Wiener transportiert zwei Matratzen mit der U-Bahn

Ein Wiener Öffi-Fahrgast blockierte Donnerstagabend mit gleich zwei Matratzen die U3. Für Schmunzler sorgte sein Auftritt trotzdem. 

Viel Aufmerksamkeit erregte dieser Wiener-Linien-Passagier am Donnerstag als er gegen 18.30 Uhr ohne Begleitung mit zwei Matratzen U-Bahn fuhr. Eingestiegen ist der junge Mann bei der Station Westbahnhof in die U3 Richtung Ottakring. Mit seinem sperrigen Gepäck sorgte er gleich für den ein oder anderen Lacher im bummvollen Zug.

"Stellte sie einfach auf den Boden ab"

Drei Stationen später – bei der Station Hütteldorfer Straße – stieg der Wiener mit seinen Matratzen im Blumenmuster auch wieder aus und schleppte sie in Richtung Aufzug. Ein "Heute"-Leserreporter hatte anscheinend denselben Heimweg wie er und dokumentierte den amüsanten Transport. "Wie will er auf den Matratzen schlafen, wenn er sie auf dem dreckigen U-Bahn-Boden abgestellt hat?", fragt er sich im Talk mit der Redaktion.

Doch das war nicht das erste Mal, das ein Wiener auf die Idee kam, seine Schlafunterlage mit den Öffis zu transportieren –im Oktober berichtete "Heute" bereits über zwei Mädels, die eine gigantische IKEA-Matratze mit der U1 beförderten. Sie waren immerhin zu zweit unterwegs...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Nav-Account and Time| Akt:
ÖffisWiener LinienPenzing

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen