Wiener trocknet mysteriöse Fleischstücke am Balkon

Ein Wiener nutzte seinen Balkon für ein kulinarisches Unterfangen.
Ein Wiener nutzte seinen Balkon für ein kulinarisches Unterfangen.Leserreporter
In Wien-Margareten funktionierte ein Wiener seinen Balkon zur Herstellung von Trockenfleisch um. Doch was genau er trocknet, wirft Fragen auf.

In Wien-Margareten entdeckte ein "Heute"-Leserreporter diese kuriose Installation. Ein Wiener trocknet scheinbar zu Hause auf einem selbstgebasteltem Gestell Fleisch. Auf den ersten Blick vielleicht erschreckend, aber nicht so abwegig wie man vielleicht denken mag – ist das Fleisch ausreichend gesalzen, konserviert es auf diese Weise.

Der Luftzug vom offenen Fenster verhindert Schimmelbildung, das Salz konserviert und entzieht dem Fleisch Wasser, wodurch der Trockenprozess beschleunigt wird. Experten empfehlen aber, lieber auf Nummer sicher zu gehen und eine Dörrmaschine zu verwenden. 

Nur die Wahl des Ausgangsprodukts wirft hier Fragen auf – scheinbar bereitet der Wiener von Geflügel bis zu nicht identifizierbaren Vierbeinern alles zu.  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
LeserreporterWienMargaretenKulinarik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen