Wilder Fight! KAC schafft Ausgleich gegen Capitals

KAC Klagenfurt gegen die spusu Vienna Capitals
KAC Klagenfurt gegen die spusu Vienna CapitalsBild: GEPA-pictures.com
Der KAC hat sich mit 1:0 gegen die Vienna Capitals durchgesetzt und gleicht auf 1:1 in der Final-Serie der EBEL aus.

Der KAC hat den Ausgleich in der EBEL-Finalserie gepackt. Gegen die Vienna Capitals feierten die Kärntner einen knappen 1:0-Heimsieg (1:0, 0:0, 0:0). Am Donnerstag, 19:15 Uhr, geht es in Wien mit Spiel drei weiter.

Der Rekordmeister kam von Anfang an besser in Game 2 der Best-of-Seven-Final-Serie. Die spusu Vienna Capitals gerieten immer wieder schwer unter Druck, Jean-Philippe Lamoureux konnte sich aber mehrmals auszeichnen. Doch nach 18 Minuten war der Caps-Goalie geschlagen. Stefan Geier fälschte einen Distanz-Hammer von Adam Comrie zum 1:0 für die Rotjacken ab.

Es war ein extrem kampfbetontes Spiel, Tore im zweiten Drittel durften die Fans aber nicht bewundern. Doch es war einige Male unheimlich knapp. Die Spieler wirkten nervös, fielen teilweise hin, somit ergaben sich zahlreiche kuriose Szenen. Die beiden Goalies zeigten aber eine Top-Performance.

Die Capitals versuchten alles, doch die Scheibe wollte einfach nicht rein. Es blieb beim hart umkämpften 1:0-Sieg für den KAC, in der Serie stehen nun beide Teams bei einem Heimsieg.

(pip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsEishockeyVienna Capitals

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen