Windbichler-Transfer bei Rapid kein Thema mehr

Zuletzt galt der SK Rapid als möglicher Abnehmer für Ex-Austria-Verteidiger Richard Windbichler. Nun hat sich der Verein gegen eine Verpflichtung entschieden.
Wohin verschlägt es Richard Windbichler? Der 28-Jährige galt als Wunschsspieler von Rapid-Teamchef Didi Kühbauer, ist aktuell auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. In Hütteldorf soll man nun Abstand von einem Transfer genommen haben.

Wie die "Krone" berichtet, sei man sich innerhalb des Vereins aufgrund der Austria-Vergangenheit Windbichlers gegen eine Verpflichtung entscheiden haben. Bei den Veilchen stand der Wiener von Juli 2015 bis Jänner 2017 unter Vertrag. Davor war er bei der Admira aktiv, wo er unter anderem unter Kühbauer trainierte.

Windbichler soll es nun nach Australien verschlagen, wie Peter Linden berichtet.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Nach zwei Jahren in Japan bei Ulsan Hyundai kehrte der ehemalige U21-Teamspieler zurück nach Europa und heuerte beim dänischen Zweitligisten Viborg FF an. Nach nur fünf Spielen löste Windbichler allerdings seinen ursprünglich bis Ende Juni gültigen Vertrag auf. (Heute Sport)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsSportFußball

CommentCreated with Sketch.Kommentieren