Winter-Abgang? Dragovic: "Brauche Spiele für EM"

Aleksandar Dragovic
Aleksandar DragovicBild: imago sportfotodienst
Aleksandar Dragovic ist alles andere als zufrieden mit seiner Reservistenrolle in Leverkusen. Der Innenverteidiger peilt einen Winter-Transfer an. Auch im Hinblick auf die EM-Endrunde.
Dragovic wird am Samstagabend gegen Schalke 04 seine Chance bekommen. Abwehrspieler Jonathan Tah sah für seine Notbremse beim 2:1-Sieg gegen Bayern München Rot, der ÖFB-Legionär soll ihn ersetzen. Es wird der zehnte Saisoneinsatz für den 28-Jährigen sein.

Zu wenig für Dragovic. Der ÖFB-Teamspieler möchte einen Stammplatz, der in Leverkusen nicht in Reichweite ist. Also überlegt der Innenverteidiger den Winter-Abflug, wie der "Kicker" berichtet. "Jeder will spielen, sonst sollte man nicht Fußballer werden", erklärte der ÖFB-Legionär seine Unzufriedenheit.

"Wir haben mit Leverkusen noch fünf Spiele. Die versuche ich, versuchen wir, positiv zu gestalten. Und dann wird man sehen, was im Winter passiert. Danach wird man sich zusammensetzen und sehen, was die Zukunft bringt", so der 28-Jährige über einen Abgang.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Dragovic möchte mehr Einsätze, um bei der EM-Endrunde in Topform zu sein. "Ich brauche Spiele für die EM, ganz klar." Mit Martin Hinteregger, Philipp Lienhart, Stefan Posch oder Maxi Wöber ist die Konkurrenz im rot-weiß-roten Abwehr-Zentrum groß.

2016 kam Dragovic für 17 Millionen Euro von Dynamo Kiew an den Rhein, zum Stammspieler schaffte es der Innenverteidiger aber nie. Wo die Reise hingeht, ist offen.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballBayer Leverkusen

CommentCreated with Sketch.Kommentieren