"Wir nehmen keine Rücksicht" – DB-Lokführer streiken

Claus Weselsky, Gewerkschaftsvorsitzender
Claus Weselsky, GewerkschaftsvorsitzenderPicturedesk.com
Ab Samstag streiken die Lokführer der Deutschen Bahn wieder. Der Personenverkehr soll erst ab Montag betroffen sein.

Ab Samstag, 17.00 Uhr bis Mittwoch, 02.00 Uhr wird gestreikt. Das kündigte Gewerkschafts-Chef Claus Weselsky an. Erst werde der Güterverkehr betroffen sein, ab Montag werde auch der Personenverkehr bestreikt. "Wir haben erneut Rücksicht auf das vor uns liegende Reisewochenende genommen", sagte Weselsky. "Das werden wir in Zukunft nicht mehr gewährleisten können."

Deutsche Bahn bleibt stur

Schon vergangene Woche hatten die Lokführer der Deutschen Bahn weite Teile des Fern- und Nahverkehrs über Tage lahmgelegt. Man erwarte nun ein verbessertes Angebot seitens des Unternehmens an die Gewerkschaft. Die Deutsche Bahn zeigte sich bisher stur.

Ein weiterer Streik sei aber überflüssig und unnötig, hieß es von dem staatlichen Unternehmen. Man sei immerhin gesprächsbereit. Enden soll der Ausstand am Mittwoch um 02.00 Uhr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
Deutsche BahnGewerkschaftStreik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen