Wird Hinteregger neuer Abwehrchef bei Arsenal?

Martin Hinteregger soll bei Arsenal hoch im Kurs stehen.
Martin Hinteregger soll bei Arsenal hoch im Kurs stehen.Bild: imago sportfotodienst
Martin Hinteregger soll auf dem Einkaufszettel zweier Londoner Klubs stehen. Arsenal und West Ham wird Interesse nachgesagt. Der ÖFB-Teamspieler fühlt sich in Frankfurt pudelwohl.
Arsenal plagen seit Jahren große Abwehrprobleme. West Ham United hinkt gesamt weit hinter den eigenen Erwartungen zurück. Es verwundert daher nicht, dass beide Londoner Klubs hellhörig werden, wenn in Deutschland und Österreich "Hinti-Army"-Sprechchöre für einen Innenverteidiger angestimmt werden.

Martin Hinteregger ist in Frankfurt Fanliebling, im ÖFB-Nationalteam trotz des Zapfenstreich-Eklats im September wieder unumstrittener Stammspieler.

Der Linksfuß hat einen starken Aufbau, ist ein sicherer Passspieler, hat einen wuchtigen Antritt und ist zweikampfstark, kopfballstark. Genau diese Atribute fehlen etwa den Gunners. Die haben ihre Superstars im Angriff: Aubameyang, Lacazette, Pepe und Co. Hinten würde der Österreicher für die nötige Stabilität sorgen und gleichzeitig als Bindeglied zwischen Abwehr und Mittelfeld fungieren.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Wenn "Football Insider" aktuell berichtet, dass Arsenal und West Ham über einen Wintertransfer von Hinteregger nachdenken, klingt das durchaus realistisch.

Allzu viele Hoffnungen sollten sich die Interessenten aber keine machen. Hinteregger ist erst seit Sommer fix bei Eintracht Frankfurt. Im Vorfeld des Transfers musste er sich aus seinem Augsburg-Vertrag förmlich rausstreiken, was für Unmut und Negativ-Schlagzeilen gesorgt hat.

All das nahm Hinteregger gerne in Kauf, sprach über den Eintracht-Transfer: "Es fühlte sich an, als würde ich heimkommen." Kein Wunder, die Fans feiern den kultigen Verteidiger wie kaum einen anderen. Mit 27 Jahren läuft sein aktueller Vertrag zudem bis 2024.

Nav-AccountCreated with Sketch. SeK TimeCreated with Sketch.| Akt:
LondonNewsSportFußballPremier LeagueArsenal London

CommentCreated with Sketch.Kommentieren