WM-Fehlstart: Österreich gegen US-Cracks chancenlos

Die Sensation ist ausgeblieben: Das österreichische Eishockey-Nationalteam rutscht zum Auftakt bei der WM in Slowenien in eine deutliche 1:5-Pleite gegen die USA.

Ohne die NHL-Stars Thomas Vanek, Michael Grabner, Andreas Nödl sowie die Legionäre Bernd Brückler und Thomas Pöck blieben die rot-weiß-roten Eishockey-Cracks im slowenischen Kosice chancenlos.

Bereits im ersten Drittel zeigt das junge Team aus den USA - "echte" Stars fehlen aufgrund der laufenden NHL-Saison - dass es abgebrühter ist und geht dank Eigenfehler der Österreicher mit 2:0 in Front. Auf den Anschlusstreffer durch Pewal (34.) kassiert der ÖEHV nur wenig später das 1:3. Auch im Schlussabschnitt gibt es für die Truppe von Teamchef Bill Gilligan nichts zu holen, die Partie endet 1:5.

USA - Österreich 5:1
(2:0 1:1 2:0)

Kosice, Steel-Arena, 3.500 Zuschauer, SR Bulanow/Odins (RUS/LAT)

Tore: Kreider (15.), Wheeler (18.), Brown (39.), Shattenkirk (43.), Smith (57./PP) bzw. Pewal (34.)

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen