Woche der Wahrheit für Austria Wien

Ried, Atletico Madrid und Rapid - Nach der Länderspielpause geht es für Österreichs Fußball-Meister Austria in den kommenden Tagen wieder Schlag auf Schlag. Den Anfang macht am Samstag das Auswärtsmatch der 12. Runde gegen die SV Ried, die derzeit vier Punkte mehr auf dem Konto hat und in der Tabelle erster Verfolger von Leader Red Bull Salzburg ist. "Wir denken keine Sekunde an Atletico oder Rapid. Unsere volle Konzentration gilt Ried", erklärte Austria-Trainer Nenad Bjelica vor der Fahrt ins Innviertel.

Ried, Atletico Madrid und Rapid - Nach der Länderspielpause geht es für Österreichs Fußball-Meister Austria in den kommenden Tagen wieder Schlag auf Schlag. Den Anfang macht am Samstag das Auswärtsmatch der 12. Runde gegen die SV Ried, die derzeit vier Punkte mehr auf dem Konto hat und in der Tabelle erster Verfolger von Leader Red Bull Salzburg ist. "Wir denken keine Sekunde an Atletico oder Rapid. Unsere volle Konzentration gilt Ried", erklärte Austria-Trainer Nenad Bjelica vor der Fahrt ins Innviertel.

Die Pause hat den Austrianern laut Bjelica auf jeden Fall gut getan. Zahlreiche angeschlagen gewesene Spieler sind wieder fit, für Marko Stankovic und Tomas Jun dürfte Ried jedoch zu früh kommen. "Am Dienstag gegen Atletico sollten sie aber dabei sein", meinte der Kroate, dem dann "nur" noch die Langzeitverletzten Alexander Gorgon (Verrenkung Schien- und Wadenbein) und Alexander Grünwald (Kreuzbandriss) fehlen würden.

Gute Leistungen sollen endlich mit einem Sieg belohnt werden

In den vergangenen neun Pflichtspielen hat die Austria nur einmal gewonnen. Der Ligabilanz der vergangenen Meistersaison hinkt man aktuell acht Punkte hinterher. Die jüngsten Leistungen gegen sollen der Austria aber Mut machen. "Auf diesen beiden Leistungen kann man aufbauen. So sollten wir weiterspielen, denn mit solchen Leistungen kommen die Siege von alleine", zeigte sich Bjelica überzeugt.

Bjelica: "Ried bringt konstant starke Leistungen"

Die Rieder stehen für Bjelica aber nicht zufällig auf Tabellenplatz zwei: "Ried ist ein sehr gut organisierter Verein und eine Mannschaft mit sehr guten Fußballern. Sie bringen konstant starke Leistungen." Gegen Ried sind die Austrianer seit 15. Oktober 2011 sieben Ligaspiele ungeschlagen. Ans erste Saisonduell haben die Violetten aber keine guten Erinnerungen, daheim reichte es trotz 3:1-Führung nur zu einem 3:3.

Angerschmid: "Wäre an der Zeit die Austria zu schlagen"

Auch Ried-Trainer Michael Angerschmid sieht die Zeit reif für einen Sieg gegen die Austria. "Es wäre wieder einmal an der Zeit, die Austria zu schlagen. Das ist aber nur möglich, wenn wir an die Grenzen gehen", sagte Angerschmid, der das Zweikampfverhalten als Schlüssel zum Erfolg sieht: "Wenn wir energisch in die Zweikämpfe gehen und die Austria nicht ins Spiel kommen lassen, dann haben wir die Chance auf ein gutes Ergebnis." Einziges Fragezeichen bei den Riedern sind die Folgen einer Grippewelle, die die Oberösterreicher in den vergangenen zwei Wochen heimgesucht hatte.

Die möglichen Aufstellungen der 12. Bundesliga-Runde auf Seite 2:SV Ried - FK Austria Wien

Ried: Gebauer - Hinum, Reifeltshammer, A. Schicker, Kragl - Baumgartner, Wieser - Perstaller, Zulj, Walch - Gartler

Ersatz: Höbarth - Sandro, Aydogdu, Burghuber, Baumgartner, Janeczek, Gligoric

Es fehlen: Möschl, Kreuzer, Vastic, Trauner, Reiter, Ziegl (alle verletzt), Riegler (krank)

Austria: Lindner – Koch, Rogulj, Ortlechner, Suttner – Holland, Mader - Royer, Simkovic, Leovac - Hosiner

Ersatz: P. Grünwald - Okotie, Kienast, Spiridonovic, Ramsebner, Murg, Dilaver, Rotpuller, Luxbacher

Es fehlen: Jun, Stankovic, Gorgon, A. Grünwald (beide verletzt)

 

SK Rapid Wien - SK Sturm Graz

Rapid: Novota - Trimmel, Sonnleitner, Dibon, Schrammel - Petsos, Behrendt - Schaub, S. Hofmann, Sabitzer - Boyd

Ersatz: Radlinger - Pavelic, Pichler, Palla, Wydra, Bajrami, Boskovic, Grozurek, Starkl

Es fehlen: Burgstaller (Bänderriss im Knöchel), Schimpelsberger (Amateure nach Verletzung), Alar (rekonvaleszent)

Sturm: Gratzei - Hölzl, Madl, Vujadinovic, Klem - Hadzic, Offenbacher - Wolf, Beichler, F. Kainz - Beric

Ersatz: Pliquett - Ranftl, Sittsam, Hütter, T. Kainz, Schloffer, Kröpfl, Schmerböck

Es fehlen: Djuricin, Kaufmann, Todorovski, Ehrenreich, M. Weber (Muskelfaserriss)

 

Red Bull Salzburg - FC Wacker Innsbruck

Salzburg: Gustafsson/Walke - Svento, Ramalho, Hinteregger, Ulmer - C. Leitgeb, Ilsanker - Berisha, Kampl, Mane - Alan

Ersatz: Walke/Gustafsson - Schiemer, Rodnei, Teigl, Meilinger, Reyna, Nielsen

Es fehlen: Vorsah (nach Kreuzbandriss), Soriano (Bänderanriss im Sprunggelenk), Hierländer (Knieoperation), Klein (Schulterverletzung), Lazaro (mit U17-Nationalteam bei WM)

Fraglich: Gulacsi (gebrochener kleiner Finger), Schwegler (Bauchmuskelentzündung), Rodnei (Adduktorenprobleme)

Innsbruck: Safar - Bergmann, Abraham, Vucur, Hauser - Piesinger - Kuen, Jevtic, Hinterseer, Wernitznig - R. Wallner

Ersatz: Schober - Jaio, Löffler, Schütz, A. Fröschl, Brauneis, Gründler

Es fehlen: Siller, Vuleta (beide gesperrt), Milosevic (Bänderriss im Knöchel), Schilling (Muskelfaserriss), Kofler (Zehenbruch), Steinlechner (Mittelfußknochenbruch), Saurer (rekonvaleszent)

 

FC Admira Wacker Mödling - SV Grödig

Admira: Leitner - T. Weber, Schösswendter, Windbichler, Katzer - Ebner - Schick, Rusek, Schwab, Domoraud - Ouedraogo

Ersatz: Tischler - R. Schicker, Rivera, Sax, Auer, Thürauer, Mikus, Pranjic

Es fehlen: Schachner, Katzer, D. Toth, Zwierschitz, Pöllhuber (alle verletzt)

Grödig: Stankovic - Zündel, Cabrera, Taboga, Strobl - Tschernegg, Leitgeb - Huspek, Elsneg, Salamon - Zulechner

Ersatz: Fend - Boller, Sigurdsson, Schubert, Hayden, Nutz, Trdina, Karner, Tomi, Handle, Potzmann

 

WAC - SC Wiener Neustadt

WAC: Dobnik - Standfest, Sollbauer, Hüttenbrenner/Jovanovic, Baldauf - Polverino - Kerhe, De Paula, Liendl, Gotal - Topcagic

Ersatz: A. Kofler - Jovanovic/Hüttenbrenner, Salentinig, Putsche, Suppan, Jacobo, Falk, Segovia

Es fehlen: Micic (Bänderüberdehnung im Knie), Rnic (gesperrt), Solano (Amateure)

Wiener Neustadt: Vollnhofer - Pollhammer, M. Wallner, Sereinig, Martschinko - Hlinka, Mimm - Rauter, Dobras, Stangl - Pichlmann

Ersatz: Siebenhandl - Mally, T. Fröschl, Witteveen, Freitag, Maderner

Es fehlen: M. Koch, Berger, Angeler (alle verletzt), Terzic, Schöpf, Rakowitz (alle im Aufbautraining)

Fraglich: Witteveen, Freitag (beide angeschlagen)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen