Wohnungsbrand in Wien-Margareten – eine Person verletzt

In Wien-Margareten wütete am Sonntag ein Zimmerbrand. Die Feuerwehr befand sich im Großeinsatz.
In Wien-Margareten wütete am Sonntag ein Zimmerbrand. Die Feuerwehr befand sich im Großeinsatz.Leserreporter
In Wien-Margareten brach am Sonntag ein Feuer in einer Wohnung aus und sorgte für einen Großeinsatz. Eine Person wurde ins Spital gebracht.

Am frühen Sonntag brannte es in einer Wohnung im fünften Wiener Bezirk lichterloh - die Ursache für die Feuersbrunst ist noch nicht geklärt. Wegen der offenen Fenster stieg schwarzer Rauch rasch hinaus – ein Passant verständigte sofort die Feuerwehr. In einer einstündigen Aktion rückte die Wiener Berufsfeuerwehr zu dem Großeinsatz aus.

Feuerwehr rettete Person aus brennender Terrasse

Gegen 5.30 Uhr entfachten sich die Flammen in der Wohnung im zweiten Obergeschoss. Eine Person schaffte es, sich auf den Balkon zu retten. Auch auf die Terrasse weitete sich das Feuer aus. Laut dem Pressesprecher der Wiener Berufsfeuerwehr konnte die Person mit einer Drehleiter aus der Gefahrenzone befreit werden.

Mit insgesamt sechs Einsatzfahrzeugen und 27 Mann eilten die Feuerwehrkräfte zur Brandstelle. Mit einer Löschleitung schafften es die Florianis, die Flammen zu bändigen. Dank der geschlossene Wohnungstür breitete sich der Brand nicht durch das ganze Stiegenhaus aus. Naheliegende Gebäude wurden von der Feuerwehr sicherheitshalber überprüft.

Verdacht auf Rauchgasvergiftung

Wie die Wiener Berufsrettung auf Anfrage von "Heute" vermeldete, wurde eine Person mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Glücklicherweise kam durch den Wohnungsbrand aber niemand ernsthaft zu Schaden.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rca Time| Akt:
CommunityLeserWienMargaretenFeuerBrandFeuerwehreinsatzFeuerwehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen