Wr. Neustadt bleibt im Rennen um den Aufstieg

Wiener Neustadt hat die Pflichtaufgabe erfüllt. Die Niederösterreicher bezwangen Kapfenberg, bleiben im Renen um den Bundesliga-Aufstieg.

Der Kampf um den Bundesliga-Aufstieg bleibt weiter spannend. Mit einem 2:1-Heimerfolg über Kapfenberg blieb Wiener Neustadt in der 33. Runde an den Top-Drei dran, liegt nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz auf Rang vier.

Dabei begann das Heimspiel gegen die "Falken" aus der Obersteiermark mit einem Schock. In der sechsten Minute brachte Daniel Geissler die Kapfenberger in Front. Doch Hamdi Salihi mit seinem 21. Saisontreffer (17.) und Mario Ebenhofer (59.) drehten das Spiel zugunsten der Elf von Roman Mählich.

Der TSV Hartberg musste im Aufstiegsrennen den nächsten Rückschlag hinnehmen. Die Oststeirer kamen nicht über ein 2:2-Remis gegen Blau Weiß Linz hinaus. Dabei lag Hartberg durch Treffer von Mislov (17.) und Tadic (43.) bereits mit 2:0 in Front, ehe Pellegrini (59.) und Lüchinger (81.) ausglichen. Kommenden Freitag steigt das Aufstiegs-Duell gegen Ried.

Durch Treffer von Sahanek (7.), Belem (34.) und Bubalovic (84.) feierte der FAC einen 3:2-Heimsieg über Liefering. Lustenau und Wattens trennten sich 2:2.

(wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballSC Wiener Neustadt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen