Wrestlemania-Samstag: Stone Cold feiert Bier-Party

Stone Cold verpasst Kevin Owens den Stunner
Stone Cold verpasst Kevin Owens den StunnerWWE
Der Wrestlemania Samstag ist Geschichte! Der erste Tag von Ausgabe Nummer 38 in Dallas, Texas brachte einige Überraschungen.

Die WWE verteilt Wrestlemania auch heuer wieder auf zwei Nächte, der Wrestlemania-Samstag war ein großartiger Abend. Beide Damen-Titel standen auf dem Spiel, zudem kämpfte Ikone Rey Mysterio Seite an Seite mit seinem Sohn. Seth Rollins bekam seinen heiß erwarteten Mystery-Gegner und Stone Cold Steve Austin feierte seine Rückkehr in den Ring.

+++ ACHTUNG! Folgender Artikel enthält massive Spoiler! Wer sich den Wrestlemania-Samstag noch anschauen möchte, sollte ab hier nicht weiterlesen! Für alle anderen geht's jetzt los mit der Action! +++

Wrestlemania 38 startete mit dem Smackdown-Tag-Team-Match - und leider gleich mit einer Verletzung. Rick Boogs verdrehte sich das Knie, so verlor er mit seinem Partner Shinsuke Nakamura in kurzer Zeit gegen die Usos, die ihre Titel behalten konnten.

Drew McIntyre bekam endlich Happy Corbin in die Finger - und besiegte ihn mit einem heftigen Claymore. Danach zerlegte der Schotte den Ring mit seinem Schwert Angela, er zerschnitt die obersten beiden Ringseile zur Überraschung der knapp 78.000 Fans im AT&T Stadium.

The Miz und Logan Paul haben es gepackt. Das Hollywood-Duo besiegte Rey und Dominic Mysterio. Der wahre Schocker passierte nach dem Match: Miz verpasste Paul ein Skull Crushing Finale und zog jubelnd ab.

Dann wurde es Zeit für das erste große Highlight: Becky Lynch musste sich Bianca Belair stellen und ihren Raw Women's Titel verteidigen. Im Showstealer des Abends setzte sich Bianca durch und jubelt über ihren zweiten Wrestlemania-Titelgewinn in Folge.

Seth Rollins wartete gespannt auf seinen Mystery-Gegner - und die Hoffnung der Fans erfüllte sich: Cody Rhodes ist zurück in der WWE. Der Mitgründer der Konkurrenz AEW kehrte als "American Nightmare" zurück und sicherte sich gleich einen großen Sieg. Nach drei Cross-Rhodes-Finishern war Rollins geschlagen.

Der Aufreger des Abends: Ronda Rousey hatte Charlotte Flair eigentlich besiegt, die Smackdown-Titelträgerin gab im Aufgabegriff auf - doch der Referee ging Sekunden zuvor K.o. - so konnte sich die "Queen" retten und streckte Ronda mit einem brutalen Side-Kick nieder. Charlotte behält ihren Titel unter sehr, sehr kontroversen Umständen.

Der absolute Wahnsinn spielte sich im "Main-Event" ab. Kevin Owens provozierte Stone Cold Steve Austin so lange, dass die "Texas Rattlesnake" ein No Holds Barred-Match akzeptierte. Wie konnte es auch anders sein? Stone Cold holte sich den Sieg 19 Jahre nach seinem letzten WWE-Match. Danach wurde eine gehörige Bier-Party gefeiert. Ein würdiger Abschluss der ersten Wrestlemania-Nacht.

Von Sonntag auf Montag steigt dann die zweite Wrestlemania-Nacht ab 2 Uhr live auf dem WWE-Network.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen