WWE NXT-Manager William Regal im "Heute"-Interview

William Regal
William RegalBild: WWE
Von Phillip Platzer, Blackpool - Für WWE NXT General Manager William Regal ist Takeover Blackpool eine ganz besondere Herzensangelegenheit. Der 51-Jährige nahm sich für ein ausführliches Interview Zeit und plaudert aus dem Wrestling-Nähkästchen.
"Ich habe nie geglaubt, dass das alles so kommen wird. Es ist fas zu romantisch. Ich habe in Blackpool meine Wrestling-Karriere gestartet, habe hier meine Frau kennengelernt, meine ersten zwei Söhne sind gleich ums Eck hier im Spital geboren. Es ist eine Stadt voller Entertainment, ich habe hier unglaublich viel gelernt", erzählt der Engländer mit strahlenden Augen.

"Als ich in Australien auf Talentscouting war, hat plötzlich das Telefon geläutet. Ich dachte die WWE macht einen Witz, dass wir das erste Takeover UK in Blackpool machen", schmunzelt der General Manager.

Warum ausgerechnet Blackpool? "Alle lieben die Atmosphäre im Ballroom. Es ist wie eine große Kuppel, die die Stimmung wieder nach unten zurückwirft. Ich war in den 1980ern schon hier Türsteher, erst jetzt sind wir dann auf die Idee gekommen, dass das eigentlich der perfekte Ort für eine Wrestling-Veranstaltung ist."



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Vor zehn Jahren startete NXT als Gameshow, Regal stieg als Wrestling-Mentor ein, seitdem hat sich viel verändert: "Es sind immer wieder Wrestler zu mir gekommen, die Tipps wollten. Ganz ehrlich, ohne NXT wäre der britische Wrestling-Style heute tot."

"Unter anderem haben wir es Daniel Bryan zu verdanken, der hat alles aufgesaugt, was ich ihm lernen konnte. Ihr müsst ihm danken, dass der aktuelle Stil das ist, was er ist. Damals wollten die Leute nur große Moves und Clotheslines zeigen", so Regal weiter.

Und er packt gleich eine Anekdote aus: "Daniel kam zu mir nach Hause, mit Vollbart und wie ein Landstreicher. Da habe ich ihm geagt: 'Du musst schon auch ausschauen wie ein Wrestler' - er meinte: 'Weißt du, wieviel Rasierklingen kosten? Deswegen trage ich den Bart' - da hatte er mich in seiner Tasche und ich habe ihm eine alte Wrestling-Hose geschenkt. Heute geht sein Look ja durch, weil er es an die Spitze geschafft hat."



"CM Punk, John Cena, Samoa Joe und wie sie alle heißen, sie haben mit alle damals schon ihre Tapes geschickt. Dann hat Triple H angerufen und wollte mich zum General Manager machen, das habe ich natürlich sehr gerne angenommen", erklärt der Brite seinen Werdegang zum NXT-Manager.

"Wir haben unsere Augen und Ohren überall auf der ganzen Welt. Ihr könnt euch sicher sein, dass bei einer noch so kleinen Wrestling-Show irgendjemand zusieht, aber man muss sich auch bewusst sein, dass wir in der WWE von den Wrestlern fordern, dass sie sich wie professionelle Athleten benehmen", so Regal.

Was heißt das genau? "Egal wie du aussiehst, ob du groß, klein, dick, dünn bist - das sind alles nur kosmetische Details. Du musst einfach fit sein, um Leistung im Ring zu bringen. Seht euch Kevin Owens an, im ersten Eindruck sieht man ihm nicht an, dass eine Stunde lang durch den Ring fliegen kann. Genau das wollen wir von unseren Leuten. Aber auch, dass du um 8 Uhr in der Früh vor zum Beispiel einer Schulklasse reden kannst."

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

In der ersten NXT-Erfolgswelle baute Regal die Superstars von heute auf: "Rollins, Balor, Owens, Zayn, wir haben sie uns von überall 'gepflückt' und auch zum ersten Mal eine starke Womens Divison aufgebaut. Sascha Banks, Bayley, Becky Lynch...Es ist irgendwie alles zur richtigen Zeit am richtigen Ort passiert."

Den ehemaligen Intercontinental-Champion würde es immer noch reizen: "Ich würde sofort wieder Suplexes auf meinen Kopf und Nacken nehmen, aber ich habe leider vier Eisenplatten im Nacken!"

LIVE am WWE-Network

So müssen eben seine Schützlinge ran. Wer also WALTER und Co. in Action sehen möchte, der kann das auf dem WWE Network tun: Am Sonntag ab 18:00 Uhr steigt das Special-PPV! Wer das WWE Network noch nicht ausprobiert hat, kann das Event sogar im Zuge eines gratis Test-Monats machen - mit einem besonderen Zuckerl: Dann ist nämlich auch das Royal Rumble am 27. Jänner inkludiert!

Die Matchcard:

WALTER Vs Joe Coffey for The WWE United Kingdom Championship

Kay Lee Ray Vs Toni Storm Vs Piper Niven for The NXT UK Women's Championship

Tyler Bate Vs Jordan Devlin

Trent Seven Vs Eddie Dennis

Four-Way Ladder Match for The NXT UK Tag Team Championships

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. Phillip Platzer TimeCreated with Sketch.| Akt:

CommentCreated with Sketch.Kommentieren