Chaos beim Royal Rumble: WWE enttäuscht die Fans

Seth Rollins vs. Roman Reigns
Seth Rollins vs. Roman Reignsgepa pictures
Der WWE Royal Rumble 2022 ist Geschichte und der Weg zu Wrestlemania 38 ist endgültig eingeschlagen! Hier gibt's alle Ergebnisse!

Wrestling-Hammer in St. Louis! Im Baseball-Stadion in Missouri krachte es gehörig in der WWE.

Beide World-Championships standen am Spiel. Bobby Lashley forderte Brock Lesnar, Roman Reigns musste gegen Seth Rollins ran. Dazu gab's natürlich auch noch die legendären Royal-Rumble-Matches! Die Road to Wrestlemania nimmt Formen an.

+++ ACHTUNG! Der folgende Artikel enthält massive Spoiler! Wer sich den Royal Rumble noch anschauen möchte, sollte ab hier nicht mehr weiterlesen. Für alle anderen geht's jetzt los mit der Wrestling-Action! +++

Der Rumble startete gleich mit einem Kracher! Seth Rollins kam mit der alten Shield-Musik durch's Publikum, spätestens jetzt war er endgültig im Kopf von Roman Reigns. Rollins hatte den Tribal Chief zwei Mal knapp am Rande einer Niederlage, doch dann zuckte Reigns komplett aus. Er ließ im Guillotine-Chokehold nicht los, obwohl Rollins die Hände im Seil hatte. Das Match endete mit einer Disqualification, Roman bleibt weiterhin Champion. Reigns drehte weiterhin durch, verpasste seinem ehemaligen Shield-Bruder gefühlte 50 Chairshots und verließ das Stadion unter einem gellenden Pfeifkonzert.

Das Women's Rumble brachte die erste große Überraschung des Abends. Ronda Rousey kehrte in die WWE zurück - und holte sich auch gleich den Sieg! Rousey warf Charlotte Flair als letzte Konkurrentin raus, wird sie die Smackdown-Titelträgerin bei Wrestlemania herausfordern? Wir sind gespannt!

Die zweite Damen-Entscheidung ist dann auch gleich gefallen! Becky Lynch musste zwar gegen Doudrop hart kämpfen, hat sich aber dann doch gegen die Newcomerin durchgesetzt.

Die verrückte Abend in St. Louis gin mit dem WWE-Titelkampf weiter. Die beiden MMA-Biester Brock Lesnar und Bobby Lashley standen sich endlich 1:1 im Ring gegenüber. Suplex hier, Suplex da! Dann wurde es wild! Lesnar setzte zum F5 an, hat dabei aber den Referee außer Gefecht gesetzt. Roman Reigns lief zum Ring und dann passierte das Unvorstellbare: Paul Heyman schloss sich wieder dem Tribal Chief an, gab ihm den Titelgürtel, den Reigns Lesnar über den Schädel zog. Lashley nutzte die Situation aus und pinnte Brock - neuer Champion! Bei Wrestlemania 38 heißt es nun wohl fix Reigns vs. Lesnar!

Die Ouvertüre für das Männer-Royal-Rumble war das Mixed-Team-Match zwischen The Miz & Maryse und Edge & Beth Phoenix. Der Aufbau für den Kampf war leider wesentlich spannender als das Match. Der Rated R Superstar und die Glamazone holten sich locker den Sieg. 

Das Main-Event war natürlich das Royal Rumble. Doch die Fans warteten vergeblich auf Überraschungen, der normale Kader von Raw und Smackdown füllte nach und nach den Ring. Einzig Shane McMahon tauchte überraschend auf, ebenso Musiker Bad Bunny. Das war's! Kein Kurt Angel, kein Undertaker, kein Gunther...Drew McIntyre kehrte von seiner Verletzung zurück, aber am Ende siegte ein angepisster Brock Lesnar, der von Nummer 30 in den Ring kam. Dass Lesnar gegen Reigns bei Wrestlemania 38 antreten würde war spätestens seit Romans Attacke im Match zuvor klar. Den Rumble-Sieg hätte man durchaus einem anderen Star gönnen können.

Der eigentlich sehr gelungene Live-Event ging dann leider mit kopfschüttelnden Fans off Air...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen