Schnitzel und Sachertorte mit WWE-Star Alexa Bliss

Alexa Bliss kommt mit ihren Kollegen am 11. November nach Wien (Foto by WWE)
Alexa Bliss kommt mit ihren Kollegen am 11. November nach Wien (Foto by WWE)Bild: zVg
Von Phillip Platzer - Am 11. November kommen die Stars der WWE wieder nach Wien! Die erste Show der Europa-Tour findet in der Wiener Stadthalle statt. Mit dabei ist auch Tag-Team-Championesse Alexa Bliss. Wir haben "Little Miss Bliss" zum ausführlichen Interview getroffen - die 28-Jährige erzählt wie ihr die Sacher-Torte schmeckt, welcher Titelgewinn ihr ewig in Erinnerung bleiben wird und warum sie ein Schwein als Haustier hat.
Die November-Tour der Smackdown-Stars macht in Wien, Zürich, Erfurt und Regensburg Halt. Die Show in Wien steigt am 11. November - es gibt noch Karten! Also schnell zuschlagen!

Schon jetzt hat Alexa Bliss Wien besucht und sich mit uns im Café Sacher auf ein Schnitzerl und eine Torte getroffen.

"Heute.at": Alexa, Herzlich Willkommen in Wien! Wie gefällt dir die Stadt?

Alexa Bliss: "Ich war zwar schon öfter hier, aber es ist das erste Mal, dass ich mehr sehe als nur das Hotel und die Halle. Nach einem Schnitzel und einer Sacher-Torte konnte ich mit dem Fiaker durch die Stadt fahren, das war schon sehr schön. Wir freuen uns aber alle schon auf den 11. November, da werden wir ein Feuerwerk abbrennen. Die Fans in Europa sind auch immer sehr laut."



CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. In der WWE steht der große "Draft" bevor! Für welche Seite würdest du dich entscheiden? Raw oder Smackdown?

"Ich bin auf beiden Seiten happy. Smackdown kommt jetzt auf Fox, das ist ein großes Ding in Amerika. Ich mag aber auch Raw, ich will dorthin, wo die Women's Tag-Teams dann beheimatet sind. Ich möchte mithelfen, die Division aufzubauen. Noch hat sie nicht so viel Aufmerksamkeit, aber unglaublich viel Potenzial. Wir werden um mehr TV-Zeit kämpfen, wollen zeigen, was wir drauf haben."

Du bist Champion gemeinsam mit Nikki Cross, wie ist es zu dieser Partnerschaft gekommen?

"Sie ist einfach fantastisch. Sie ist sehr lustig und hat unglaublich viel Energie. Ich habe die Bosse darum gebeten ein Tag-Team mit ihr zu bilden. Es war ihr erster Titelgewinn, das hat mich sehr gefreut, dass ich da ein Teil davon sein durfte. Wir sind so unterschiedlich, deswegen funktioniert es bei uns aber auch so gut."



Wie wird sich die WWE verändern? Jetzt mit Raw am Montag, NXT am Mittwoch und Smackdown am Freitag?

"Es ist super, dass NXT jetzt auch live im US-TV gezeigt wird. Als ich dort war, war die Sache noch so klein, es freut mich sehr, wie NXT über die Jahre gewachsen ist. Es gibt über 100 Talente, dadurch werden jetzt auch mehr von ihnen eine Chance bekommen, um sich zu präsentieren. NXT ist unsere dritte Brand, jetzt wird sich das noch mehr verfestigen."

WALTER hat jetzt sein NXT-Debüt gefeiert, er ist aus Wien...

"Er hat eine ziemliche Präsenz und er wird seinen Weg gehen. Ich freue mich auf seinen Aufstieg."

Welcher war dein schönster Titelgewinn?

"Nichts schlägt deinen ersten Titel, das ist einfach so. Bei TLC habe ich gegen Becky den Gürtel gewonnen, meine Familie war da und hat mitgefiebert. Meine Mama war auch immer bei den NXT-Shows, wenn vielleicht drei Leute im Publikum waren. Es war speziell, an der Spitze angekommen zu sein."

Als du Money in the Bank gewonnen hast, das war auch genial!

"Ja, das war witzig. Ich war so nervös, weil ich gedacht habe, dass ich den Koffer gar nicht erreichen kann. Ich bin so klein und die Leiter war gar nicht so hoch. Aber ich hab's gepackt."



Damen-Wrestling hat sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt, wie sieht die Zukunft aus?

"Die Evolution kann immer weitergehen. Wir bekommen auch immer tolle Chancen von der WWE, wir müssen sie aber auch nutzen. Es wäre schön, wenn Frauen auch wieder in PPV-Main-Events stehen können - natürlich wäre ich auch sehr gerne einmal in so einem Match. Aktuell ist es aber mein Ziel die eher unbekannten Leute mehr ins Rampenlicht zu rücken und die Tag-Division aufzubauen."

Wie sieht dein absolutes Traum-Match aus?

"Leider hat sich Trish Stratus in die Pension verabschiedet, daher muss ich sagen gegen Lita! Ich habe es geliebt den beiden zuzuschauen als Kind. Und Rey Mysterio! Er ist mein großer Held. Okay, vielleicht könnte ich ja auch gegen Rey kämpfen!"

Welcher ist der grausamste Finisher im Wrestling?

"Natürlich meiner! Twisted Bliss! Aber okay, ein Tombstone vom Undertaker kann auch etwas."

Du hast Wrestlemania 35 als Host eröffnet, wie war das für dich?

"Das war sehr nervenaufreibend. Es war aber wirklich, wirklich cool mit Hulk Hogan zu eröffnen. Wer kann das schon von sich sagen? Es ist eben anders, als wenn man kämpft. Auch wenn 80.000 Leute da sind, der Ring ist immer gleich groß und wird zur Komfortzone. Wenn du da stehst und 80.000 Leute warten, dass du etwas sagst, das ist wahnsinnig. Nach dem ersten Segment wurde ich lockerer, nur die Ankündigung der Besucherzahl hat mich fertig gemacht. Ich hatte solche Angst, dass ich eine falsche Zahl sage und die richtige Nummer steht riesig auf dem Screen hinter mir. Aber ich habe auch das geschafft."



Wann hast du eigentlich gemerkt, dass du Wrestlerin werden willst?

"Ich habe immer WWE geschaut als Kind und hätte nie gedacht, dass ich einmal da mitmachen werde. Ich wusste nicht, dass man das trainieren kann und es Wrestling-Schulen gibt. Für mich waren Undertaker und Stone Cold einfach Undertaker und Stone Cold ohne echte Personen dahinter. Nach dem College habe ich bei einem Tryout mitgemacht und jetzt bin ich hier. Es war aber ein steiniger Weg bis hierher."

Du hast 4,1 Instagram-Follower, wie wichtig ist Social Media für dich und auch für das Business?

"Es ist das Beste und das Schlechteste gleichzeitig. Ich benutze Instagram sehr gerne, um meinen Charakter weiterzuentwickeln. Wir haben nicht immer die Chance im TV alles auszutragen, daher auch gerne einmal über Twitter oder Social Media. Da geht es darum, dass man den Fans auch einen tieferen Hintergrund zum Charakter bietet, dass sie wissen, wer du bist, wenn du in den Ring steigst. Mein persönliches Leben versuche ich aber so gut wie möglich herauszuhalten. Nur Fotos von meinen Haustieren teile ich gerne."

Du hast ein Hausschwein, wie lebt es sich damit?

"Ich wollte immer ein Schwein haben, ich weiß nicht warum, aber ich wollte immer eins. Dann hat sich die Gelegenheit ergeben. Larry ist eine Diva und völlig verhätschelt, er ist der Chef im Haushalt. Früher wollte er immer kuscheln, jetzt ist er aber in seiner Teenage-Rebellenphase."



Danke für das Interview, Alexa! Hast du noch eine Botschaft für die Wiener Fans?

"Seid bereit! Die WWE hat einiges vor! Nehmt eure Freunde und Familie mit, das wird absolut genial!"



Nav-AccountCreated with Sketch. Phillip Platzer TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportWrestling

CommentCreated with Sketch.Kommentieren