WWE-Star Kevin Owens: "Springe fix von der Leiter!"

Kevin Owens
Kevin OwensWWE
In der Nacht von Sonntag auf Montag kämpft Kevin Owens um den WWE Universal-Titel gegen Roman Reigns, wir haben uns vorab mit ihm unterhalten.

Owens war nach Finn Balor der zweite Universal-Champion, damals noch bei Monday Night Raw: "Oh ja, das ist auch schon wieder vier Jahre her, aber es fühlt sich an als wäre es gestern gewesen. Seit der Zeit hat sich viel geändert, aber ich bin sehr froh, dass ich wieder die Chance auf den Gürtel habe", sagt der Kanadier im Gespräch mit "Heute".

Gegen Reigns geht es im brutalen Tables, Ladders & Chairs-Match zur Sache: "So gut Roman auch ist, es wird sehr schwer für ihn. Matches wie TLC liegen mir, ihr wisst was ihr von mir erwarten könnt! Wenn es etwas zum Runterspringen gibt, dann werde ich das fix tun! Die Leiter brauchen wir ja zum Beispiel."

Als Heavyweight solche Stunts zu zeigen ist für Owens ganz normal: "Als ich mit dem Wrestling angefangen habe, war ich kleiner und schmäler. Dann habe ich zugelegt, bin auch gewachsen, habe aber trotzdem die Highflyer-Moves weitertrainiert!"  Generell hat der 36-Jährige zu sich gefunden: "Ich versuche einfach aus allem das Beste herauszuholen, egal ob im Ring, außerhalb oder am Mikrophon. Dusty Rhodes hat mir bei NXT sehr viel beigebracht, das hilft mir jetzt unglaublich!"

Gegen den "Tribal Chief" soll nun also wieder Gold um seine Hüften wandern: "Wenn ich den Titel gewinne, dann verspreche ich den Leuten eine Chance zu geben, die sonst die so im Rampenlicht stehen: Apollo Crews, Murphy, Aleister Black und so weiter. Aber dafür muss ich erst einmal Roman schlagen", lacht Owens.

Ob er es schafft, Roman Reigns den Titel abzunehmen, das könnt ihr LIVE auf dem WWE Network verfolgen. In der Nacht von Sonntag auf Montag um 1 Uhr unserer Zeit läuft WWE TLC!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen