Völlig verrückt! Das war der WWE Summerslam 2021

Edge vs. Seth Rollins
Edge vs. Seth RollinsWWE
Der WWE Summerslam 2021 ist Geschichte und wird den Fans noch lange in Erinnerung bleiben. Wir haben alle Ergebnisse für euch.

51.623 Fans im nagelneuen Allegiant Stadium von Las Vegas machten den Summerslam zur einer zweiten Wrestlemania. Auch die Main-Events waren würdig. John Cena forderte Roman Reigns um den Universal-Titel raus, sollte Reigns verlieren, wird er die WWE verlassen.

Altstar Goldberg trat gegen Bobby Lashley um den WWE-Titel an, Seth Rollins und Edge prügelten sich windelweich und auch ein paar Überraschungen waren dabei.

+++ ACHTUNG! Folgender Artikel enthält massive Spoiler, wer sich den Summerslam noch spoilerfrei anschauen will, sollte ab hier nicht mehr weiterlesen! +++

Die "Biggest Party of the Summer" startete gleich mit einem Highlight! Randy Orton und Riddle - RK-Bro - nahmen AJ Styles und seinem Riesen Omos die Raw-Tag-Team-Titel ab. Das zweite Match war leider ein wenig belanglos, Alexa Bliss und ihre Puppe Lilly bezwangen Eva Marie. Im Allegiant Stadium waren die Rufe nach dem entlassenen Bray Wyatt nicht zu überhören.

Wir haben einen neuen US-Champion! Damian Priest hat sich den Gürtel von Sheamus geschnappt. Im Gegensatz dazu bleiben die Smackdown-Tag-Titel bei den Usos: Dominik und Rey Mysterio konnten sich nicht gegen die Samoaner durchsetzen.

Die Stimmung im Stadion erreichte ihren Tiefpunkt, als verkündet wurde, dass Sasha Banks nicht um den Smackdown-Damen-Titel antreten konnte. Als Ersatz sollte Carmella aufgetischt werden, doch es kam alles anders. Becky Lynch feierte ihre triumphale Rückkehr, forderte Bianca Belair zu einem Titelmatch heraus und sicherte sich innerhalb kürzester Zeit ihren fünften Championship - so muss ein Comeback sein!

Drew McIntyre machte kurzen Prozess mit Jinder Mahal, ein Claymore Kick reichte, um den "Modern Day Maharaja" zur Strecke zu bringen. Im Triple-Threat-Match um den Raw-Damen-Titel brannten Nikki ASH, Charlotte Flair und Rhea Ripley ein kleines Feuerwerk ab, am Ende jubelte Charlotte über ihren 12. Titel.

Edge und Seth Rollins lieferten den fast schon erwarteten Showstealer des Abends! Der Rated R Superstar und der Architect schenkten sich keinen Millimeter: Ein Spear durch die Seile, ein Spear-Konter in einen Pedigree - die Fans waren begeistert.

Edge musste seine brutale Seite noch mehr auspacken, nach fünf Head-Smashes auf die Matte musste Rollins schließlich im Crossface-Choke aufgeben, ein monumentaler Sieg für den Hall-of-Famer!

Goldberg sollte es einfach bleiben lassen. Sein WWE-Titelmatch gegen Bobby Lashley wurde abgebrochen, weil er wegen einer Knie-Verletzung nicht weitermachen konnte. Lashley wollte das so nicht akzeptieren, verpasste dem Hall-of-Famer etliche Chair-Shots. Goldbergs Sohn Gage wollte seinem Papa helfen, landete aber im Hurt-Lock. Nachdem sich der Champion zurückgezogen hatte, schrie Goldberg: "Ich werde euch killen!" Diese Fehde ist wohl noch nicht vorbei...

Das Main-Event zwischen Roman Reigns und John Cena verärgerte die Fans zunächst ein wenig, weil Cena nur versuchte Roll-Up-Pins zu holen. Mit der Zeit entwickelte sich aber ein cooler Fight, bei dem Reigns aber immer die Oberhand behielt.

Obwohl der "Tribal Chief" einen AA durch den Ansager-Tisch und auch einen vom Top-Rope kassierte, konnte Reigns seinen Universal-Titel verteidigen.

Die Legende John Cena hat er zwar besiegt, doch nach dem Match tauchte Brock Lesnar auf und lieferte sich einen Staredown mit Reigns. Diesmal wird es wohl richtig problematisch für den Universal Champion. Auch Paul Heyman wird ein Problem bekommen, denn Lesnar war immer sein "Guy" - nun arbeitet er für Reigns als Special Council.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen