Söhne Mannheims wenden sich von Naidoo ab

Til Schweiger und Fler applaudieren Xavier Naidoo, doch seine besten Kumpels, die Söhne Mannheims, machen per Facebook Schluss.
Xavier Naidoo steht seit Jahren wegen Rassismus, Homophobie und Verschwörungstheorien in der Kritik. Bisher überlebte er beruflich jeden Shitstorm. Am Mittwoch war damit Schluss, der Clip, in dem er sang, dass "Töchter leiden sollen" und Migranten als "Wölfe" bezeichnete, war der Tropfen, der das Fass zum überlaufen brachte.

Nach DSDS-Rauswurf ...



Naidoo schlackern gerade die Ohren, denn erst kam der Shitstorm, dann der "DSDS"-Rauswurf. Dort startet die Jury erstmals zu dritt in die Live-Shows, Naidoo darf nicht mehr mitmachen.

Die Söhne Mannheims 2017 in Würzburg



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bildcredit: EPA

... ziehen Söhne Mannheims mit



Nach Bohlen wenden sich auch die "Söhne Mannheims" von ihm ab. Mit der Männer-Combo aus dem Ruhrpott ersang sich Naidoo seine größten Erfolge. Doch jetzt hat es sich ausgeträllert. Per Facebook machen die Sänger mit ihm Schluss: "Xavier und wir gehen seit einiger Zeit getrennte Wege und als Musikerkollektiv stehen wir klar und konkret gegen Hass, Gewalt und Rassismus!"



Ein bisschen weichgespült ist die Kritik aber schon: "Bestimmt ist es wichtig, in der heutigen Zeit Dinge anzusprechen, gerne auch kontrovers, aber man muss sich der Macht des Wortes bewusst sein." Kein Wunder, denn 2017 riss Naidoo seinen Mund auf und die Söhne Mannheims steckten mit drin. Damals stand das Lied "Marionetten" in der Kritik. Der Radiosender "Bremen Vier" beendete die Kooperation mit der Band und übertrug ihr Konzert nicht. Auch damals kam die Erklärung von Naidoo per Facebook. Konsequenzen gab es außer einem Shitstorm keine.



Auch Stadt Mannheim will Naidoo nicht mehr



2020 läuft alles anders. Nach dem Naidoo-Clip mit dem rassistischen Songzeilen spottete das Internet über Naidoos Entschuldigung, die Inegrationsbeautragte Annette Widmann-Mauz nannte das Video des Sängers "brandgefährlich". Und sogar Naidoos Heimatstadt Mannheim distanziert sich von ihrem Musiker-Sohn. Eine Sprecherin der Stadt zur "Bild": Die neuerlichen Äußerungen von Xavier Naidoo widersprechen zutiefst den Grundwerten, für die wir als Stadt stehen."

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
PeopleStarsXavier Naidoo