Zlatko Junuzovic startet Comeback mit Remis

Bild: GEPA pictures

Werder Bremen und der 1. FC Nürnberg haben sich am Sonntag in der 7. Runde der deutschen Fußball-Bundesliga ein turbulentes 3:3-Remis geliefert. Bei den Bremern gab der österreichische Teamspieler Zlatko Junuzovic nach fast einmonatiger Verletzungspause sein Comeback. Junuzovic hatte aufgrund einer Stressreaktion im unteren Fußbereich u.a. auch die beiden WM-Qualifikationsspiele der österreichischen Nationalmannschaft gegen Deutschland (0:3) und Irland (1:0) verpasst.

Die Bremer, bei denen Sebastian Prödl neuerlich nur Ersatz war, führten vor 40.000 Zuschauern durch Tore von Berkay Dabanli (8./Eigentor) und Eljero Elia (34., 66.) 2:0 und 3:2. Die Gäste, die einmal mehr mit Emanuel Pogatetz in der Abwehr antraten, antworteten aber mit Treffern von Hiroshi Kiyotake (44.), Josip Drmic (53.) und Adam Hlousek (70.).

Harnik trifft

Eintracht Braunschweig bleibt der Punktelieferant der deutschen Fußball-Bundesliga. Das überforderte Tabellen-Schlusslicht musste sich daheim dem VfB Stuttgart 0:4 geschlagen geben. Bei den Stuttgartern kam ÖFB-Teamangreifer Martin Harnik in der 74. als Joker ins Spiel und markierte 12 Minuten später den Treffer zum 4:0-Endstand.

Für Harnik war es in der Liga das erste Tor seit 11. August. Die weiteren Treffer der Stuttgarter erzielten Vedad Ibisevic (40.), Alexandru Maxim (50.) und Ibrahima Traore (75.).

Weitere Ergebnisse:

FC Augsburg - Borussia Mönchengladbach 2:2

Borussia Dortmund - SC Freiburg 5:0

Bayern München - VfL Wolfsburg 1:0

Bayer 04 Leverkusen - Hannover 96 2:0

1899 Hoffenheim - FC Schalke 04 3:3

Hertha BSC Berlin - FSV Mainz 05 3:1

Eintracht Frankfurt - Hamburger SV 2:2

Werder Bremen - 1. FC Nürnberg 3:3

Eintracht Braunschweig - VfB Stuttgart 0:4

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen