Zornige Rapid-Fans fordern Djuricin-Rauswurf

Nach dem Aus im ÖFB-Cup gegen Sturm Graz herrscht Unruhe bei Rapid. Die Fans fordern via Facebook den Rauswurf von Trainer Goran Djuricin.
Mit dem Aus im Halbfinale gegen Sturm hat Rapid ein klar definiertes Saisonziel versäumt. Die Hütteldorfer wollten unbedingt zum zweiten Mal in Folge zum ÖFB-Cup-Finale nach Klagenfurt. Für die grün-weißen Fans gibt es einen klaren Schuldigen: Trainer Goran Djuricin!

Auf der Facebook-Seite von Rapid ging es nach dem Match rund. Nach dem Cup-Thriller forderten zahlreiche Anhänger den Rauswurf des Trainers. Vor allem die Taktik stieß den Fans sauer auf.

"Kein Lehrbub auf der Bank"

"Dieses Spiel hat der Trainer verloren! Die Abwehr war extrem schlecht eingestellt. Es ist doch nicht neu, dass Siebenhandl das Spiel gerne schnell macht", kommentierte ein angefressener Fan. "Irgendwann will ich auch einmal einen Titel erleben. Aber dafür brauchen wir einen Trainer und keinen Lehrbuben auf der Bank", wütete ein weiterer.

Vor allem die taktische Ausrichtung der Mannschaft steht in der Kritik: "Hat Djuricin geglaubt, dass sich Vogel das Derby nicht angeschaut hat? Wieder ohne Stürmer, das war klar, dass es nicht klappt. Erst mit Kvilitaia ist Schwung reingekommen, viel zu spät!"

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Stimmung ist gegen den Trainer gekippt: "Ich bin keiner, der ständig Steffen Hofmann fordert. Aber beim Stand von 2:3 einen Sonnleitner als Stürmer einzuwechseln, das hat der Sache die Krone aufgesetzt. Gogo raus!"

(Heute Sport)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienSportFußballBundesligaSK Rapid Wien

CommentCreated with Sketch.Kommentieren