Zuckerbrot und Peitsche! Stöger strich freie Tage

Peter Stöger hauchte Dortmund in Rekordzeit neues Leben ein. Seine Spieler schwärmen – auch wenn er sie schuften lässt, wie schon lange nicht.

Zwei Spiele, zwei Siege – mit der Ankunft von Peter Stöger kehrte auch der Erfolg bei Borussia Dortmund wieder zurück. Von der Krise, welche die "Schwarz-Gelben" zuvor monatelang verunsicherte, ist keine Spur mehr. "Wir fühlen uns auf dem Platz wieder viel wohler", bringt es Mittelfeld-Juwel Julian Weigl in der "Sportbild" auf den Punkt.

Ein Verdienst von Stöger, der den BVB-Stars in ausführlichen Gesprächen das Selbstvertrauen wieder zurück gab. "Die Spieler sollen wissen, dass ich immer ein offenes Ohr für sie habe", erklärt der 51-Jährige Wiener. "Wenn ich weiß, womit sie sich nicht richtig wohlfühlen, macht es das einfacher."

Seine Schützlinge nehmen es ihm dadurch auch nicht übel, dass er seit seiner Übernahme alle freien Tage strich. Stöger selbst geht auch mit gutem Beispiel voran: Neben all den sportlichen Terminen besuchte er bereits die Dortmunder Kinderklinik, den BVB-Shop und auch beim Weihnachtssingen im Stadion machte er munter mit.

Stöger-Kappe ist bereits Kult beim BVB

Wie bereits in Köln kommt die Art von Stöger ("Ich kann nur sagen, dass mir alles sehr viel Spaß macht") auch in Dortmund mehr als gut an. Der Hype um ihn ist riesig. So war die schwarze Kappe, die er bei den Spielen trägt, zuvor ein Ladenhüter im Fanshop. In den letzten Tagen ging sie aber knapp 9.000 Mal über den Ladentisch.

Auf dem Rasen wiederum fällt die neue Stabilität der BVB-Hintermannschaft auf. Das Pressing, dass seine Vorgänger von Jürgen Klopp abwärts noch predigten, hat ausgedient. Aber nur vorübergehend. "In der aktuellen Phase geht es darum, der Mannschaft Stabilität zu verleihen", erklärt Stöger. "Mit mehr Selbstvertrauen können wir auch wieder aggressiv ins Pressing gehen."

Vielleicht ist es ja bereits am Mittwoch Abend (20.45 Uhr, live ORF und ARD, Liveticker auf heute.at) so weit, wenn Stöger mit seinen Borussen im Pokal auf den Erzrivalen Bayern München kracht. Angst vor der Heynckes-Truppe kennt er keine, wie diese Story zeigt. (red.)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Borussia DortmundGood NewsSport-TippsFussballBorussia DortmundPeter Stöger

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen