Zuerst den Gegner gefoult, dann auch noch angerotzt

Liverpool gewinnt den Premier-League-Kracher gegen Chelsea 2:0. Einer der Reds sorgt dabei aber mit einer grauslichen Aktion für Aufregung.
Das war definitiv nicht die feine englische Art: Im Premier-League-Spitzenspiel Liverpool gegen Chelsea (2:0) foulte Fabinho seinen Gegenspieler Eden Hazard. Der Belgier blieb nach der Attacke liegen. Der Brasilianer bewegte sich auf Hazard zu, als wollte er sich vergewissern, ob es ihm gut ginge.

Dem war aber nicht so – im Gegenteil. Fabinho rotzte provokativ auf den Boden, nur Zentimeter neben Hazards Kopf. Der 25-jährige Brasilianer sah für diese unsportliche Aktion nicht einmal Gelb, obwohl Schiedsrichter Michael Oliver gleich neben ihm stand. Einige Chelsea-Fans wollen sogar gesehen haben, dass Fabinho seinen Gegenspieler tatsächlich getroffen habe. Ein Beweis dafür ist bisher aber nicht aufgetaucht.

(red)

CommentCreated with Sketch.2 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.

TimeCreated with Sketch.; Akt:
EnglandNewsSportFußballPremier LeagueFC Liverpool

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren