Zukunft von RB Salzburg macht Mateschitz Sorgen

Didi Mateschitz
Didi MateschitzBild: GEPA-pictures.com, imago sportfotodienst
Red Bull Salzburg hat mit dem Sieg über Borussia Dortmund in der Europa League Großes geleistet. Die Zukunft macht Didi Mateschitz aber Sorgen.

Das Achtelfinale in der Europa League hob zuletzt die Stimmung bei Red-Bull-Boss Didi Mateschitz.

RB Salzburg schaltete sensationell und verdient Borussia Dortmund aus. Der Sieg sorgte für Schlagzeilen und Respekt in Deutschland. RB Leipzig stieg gegen Zenit St. Petersburg auf.

Ein Höhepunkt für beide Klubs

"Das war ein Höhepunkt für beide Klubs. Wir haben jetzt die richtigen Leute in den richtigen Positionen", meinte Mateschitz in den "Salzburger Nachrichten".

"Wir können unsere besten Spieler nicht halten"

Die Zukunft mit Salzburg macht ihm aber Sorgen. "Wir sind die Sorgen mit Salzburg nicht los", stellt er klar. Die Erwartungen seien jetzt sehr hoch. "Wir können unsere besten Spieler nicht halten und beim Trainer ist es eine Frage von Monaten bis er international gefragt ist und Angebote kommen."



"Mit dieser Situation müssen wir in Österreich leben"


Nicht viele kennen die Gesetze des Marktes besser als Mateschitz. "Wenn ein Fußballer in der englischen Liga das Vierfache verdienen kann, kannst du ihm nicht verübeln, wenn er wechseln will. Mit dieser Situation müssen wir in Österreich leben."

Mateschitz rechnet mit Abgängen in naher Zukunft. "Das heißt nicht, dass wir die Leute wegschicken, sie sind einfach nicht zu halten – nicht einmal in Leipzig." (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Salzburger FestspieleGood NewsSport-TippsFussballFC Red Bull Salzburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen