Zwei Beach-Paare stehen im Wien-Achtelfinale

Clemens Doppler und Alex Horst
Clemens Doppler und Alex HorstBild: picturedesk.com

Drei österreichische Beachvolleyball-Paare mussten beim Vienna Major am Freitag in die Zwischenrunde. Zwei haben den Sprung ins Achtelfinale geschafft.

Mit Clemens Doppler/Alexander Horst und Martin Ermacora/Moritz Pristauz haben zwei rot-weiß-rote Beachvolleyball-Paarungen den Sprung ins Final-Wochenende des Vienna Major auf der Wiener Donauinsel geschafft.

Dabei lieferten Doppler/Horst einen echten Kraftakt ab. Die Vize-Weltmeister von 2017 nahmen am Freitagabend die an Nummer zwei gesetzten Italiener Paolo Nicolai/Daniele Lupo glatt in zwei Sätzen aus dem Turnier. Das Beach-Doppel behielt bei knapp 50 Grad Celsius auf dem Center Court einen kühlen Kopf, entschied das Duell mit 21:18 und 21:17.

"Wir haben gewusst, dass wir sie schlagen können. Wir sind so eine Art Angstgegner für sie. Sie spielen nicht so gerne gegen uns", jubelte Alex Horst nach dem umjubelten Sieg im ORF. "Es ist toll, ein Match mehr spielen zu dürfen. Wir haben bewiesen, dass wir zu den Top Ten Paaren hier gehören."

Mit Ermacora/Pristauz setzten sich ein zweites Duo in der Zwischenrunde durch. Die rot-weiß-roten Hoffnungen schlugen die deutsche Paarung Thole/Wickler mit 21:19 und 21:17.

Bei Robin Seidl und Philipp Waller blieb das Beach-Wunder von der Donauinsel aus. Das dritte österreichische Duo in der Zwischenrunde musste sich den top-gesetzten US-Amerikanern Phil Dalhausser/Nick Lucena mit 17:21 und 15:21 geschlagen geben. (wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenSport-Tipps

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen