Zweiter Klub macht bei Austrias Holzhauser ernst

Das Werben um Raphael Holzhauser wird immer intensiver. Ein türkischer und ein griechischer Klub wollen in den nächsten Tagen Nägel mit Köpfen machen.

Es ist längst kein Geheimnis mehr: Raphael Holzhauser, den Spielmacher der Wiener Austria, zieht es ins Ausland. Im Sommer wäre der 24-Jährige ablösefrei zu haben, mit einem Wechsel jetzt im Winter könnten die Veilchen noch Geld lukrieren.

Bei zwei Klubs soll Holzhauser ganz oben auf dem Zettel stehen. Das ist zum einem der türkische Spitzenreiter Basaksehir, der mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayip Erdogan einen besonders prominenten Edelfan vorweisen kann – hier geht' s zur ausführlichen Story

Zum anderen ist auch der griechische Spitzenklub AEK Athen scharf auf die Dienste des Mittelfeldstrategen. Das griechische Online-Portal "Contra" berichtet, dass in Athen noch diese Woche eine Entscheidung über einen Transfer von Holzhauser fallen soll.

Fink: "Für mich klar, dass er mit uns den Europa-League-Startplatz holt"

"Ich gehe derzeit davon aus, dass er im Frühjahr für uns spielt", erklärte aber Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt zuletzt. "Bisher liegt nichts Konkretes auf dem Tisch." Auch Trainer Thorsten Fink rechnet mit einem Verbleib seines Führungsspielers bis zum Sommer. "Wir haben ein Vier-Augen-Gespräch gehabt, nachdem für mich klar ist, dass er mit uns den Europa-League-Startplatz holt", erzählt der 50-Jährige in der "Krone".

Allerdings hat es sein Nachsatz in sich: "Natürlich gibt es für jeden Klub eine Schmerzgrenze, aber die ist bei den aktuellen Angeboten noch lange nicht erreicht." Und genau das könnte sich in den nächsten Tagen rasch ändern... (red.)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsSport-TippsFussballBundesligaFK Austria Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen