Kurioses Spiel

30. September 2017 20:59; Akt: 30.09.2017 20:59 Print

1:0! Rapid gewinnt dank Hands-Tor in Mattersburg

Rapid Wien hat einen knappen 1:0-Sieg beim SV Mattersburg geholt. Den umstrittenen Siegestreffer erzielte Stefan Schwab.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Rapid Wien hat sich in der 10. Runde der Bundesliga mit 1:0 beim SV Mattersburg durchgesetzt. Für die Hütteldorfer traf Kapitän Stefan Schwab, allerdings mit der Hand.

Der Spielfilm der ersten 20 Minuten im Pappelstadion ist schnell erzählt. Mattersburg machte hinten die Räume dicht, Rapid versuchte eine Lücke zu finden. Das passierte aber nicht, die Hütteldorfer hatten sogar Glück, als Gruber bei seinem Treffer (13.) knapp im Abseits stand. Nach 25 Minuten hatte auch Rapid die erste gute Chance, Bolingoli stolperte die Kugel aber knapp am Tor vorbei.

Hands-Tor von Schwab

In Minute 29 durften die mitgereisten Rapid-Fans aber jubeln, Schaub brachte den Ball zur Mitte und Schwab drückte das Leder zum 1:0 über die Linie. Die Mattersburger reklamierten heftig, denn das Spielgerät sprang Schwab klar an die Hand.

Fast wäre Mattersburg nur drei Minuten später der Ausgleich geglückt, aber wieder fehlten ein paar Zentimeter, diesmal stand Mahrer knapp im Abseits. Mattersburg-Trainer Gerald Baumgartner schmeckte das gar nicht, er wurde auf die Tribüne verbannt. In der 37. Minute war der Ball wieder im Rapid-Tor, wieder wurde richtigerweise auf Abseits entschieden.

Die Hütteldorfer versuchten nach der Pause schneller zu kombinieren, was auch teilweise glückte. Nach einer Stunde wurde wieder fleißig diskutiert, Gruber blockte eine Flanke mit der Hand im Strafraum ab, auch diesmal blieb die Pfeife von Referee Manuel Schütttengruber stumm.

Rapid zu ungenau

Mattersburg riskierte in der Folge mehr und traute sich auch in die Offensive, dadurch gab es natürlich mehr Räume für die Gäste aus Wien. Die Hütteldorfer spielten ihre Konter aber viel zu ungenau, daher musste bis zum Ende gezittert werden.

Weil aber auch von Mattersburg nicht mehr viel zu sehen war, blieb es beim knappen 1:0-Auswärtssieg für Rapid. Erstmals seit 23 Spielen bleiben die Grün-Weißen auswärts ohne einen Gegentreffer.




Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Heute Sport)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Herbert am 02.10.2017 09:37 Report Diesen Beitrag melden

    Handballregeln für Rapid?

    Eine Sauerei dieses Tor. Mattersburg wurde um einen Punkt betrogen ! Der Schiri gehört für 2 Spiele gesperrt und bezahlt gehört er auch nicht !

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Herbert am 02.10.2017 09:37 Report Diesen Beitrag melden

    Handballregeln für Rapid?

    Eine Sauerei dieses Tor. Mattersburg wurde um einen Punkt betrogen ! Der Schiri gehört für 2 Spiele gesperrt und bezahlt gehört er auch nicht !