Nachfolger für Jancker

29. September 2017 11:10; Akt: 29.09.2017 11:10 Print

Extra-Coach? So will Rapid die Stürmer-Krise lösen

von E. Elsigan - Neun Spiele, 19 Tore – doch nur eines ging auf das Konto eines Stürmers. Nun soll ein Spartentrainer das Visier von Joelinton und Co. einstellen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Joelinton erzielte Mitte August beim 1:3 gegen die Admira den Ehrentreffer – das bislang letzte Rapid-Tor, das einem gelernten Stürmer anzurechnen ist. Philipp Prosenik, Giorgi Kvilitaia und Neuzugang Veton Berisha warten noch auf ihr erstes Bundesliga-Goal.

"Wir versuchen sie bei Laune zu halten", sagt Co-Trainer Martin Bernhard bei einem "Heute"-Lokalaugenschein am Übungsgelände im Prater. "Wir hoffen, dass bald einem der Knopf aufgeht."

Spartentrainer als Lösung?

Um vom Prinzip Hoffnung nicht allzu abhängig zu sein, wird in Hütteldorf auch an einem Plan B getüftelt. "Es wäre interessant, im Bereich Stürmertrainer etwas zu machen", verrät Bernhard. "Wir haben intern bereits darüber gesprochen."

Einen Spartentrainer für die Offensive hatte Rapid zuletzt mit Carsten Jancker, der immer wieder Sonder-Einheiten mit den Torjägern einlegte. "Einer wie er wäre interessant."



Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.