"Der Größte!" So huldigen die Sportstars Kipchoge

Eliud Kipchoge hat mit seinem Marathonlauf in 1:59:40 Stunden in Wien Sportgeschichte geschrieben. Die Reaktionen darauf fallen aber unterschiedlich aus.
Eliud Kipchoge hat am Samstagmorgen auf der Prater Hauptallee in Wien Sportgeschichte geschrieben. Der 34-Jährige ist der erste Mensch, der einen Marathon unter zwei Stunden laufen konnte – in 1:59:40 Stunden. Als Weltrekord wird der Versuch jedoch nicht gelten, da er nicht unter normalen Wettbewerbsbedingungen stattfand. Das schmälert die Leistung aber nicht und auch andere Sportler gratulierten dem Kenianer zu diesem außergewöhnlichen Rekord.

Unter anderem huldigt der deutsche Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Hülkenberg den Kenianer als unglaublichen Kerl.



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Auch Manchester-United-Legende Rio Ferdinand ist von der Leistung von Kipchoge angetan. Er beschreibt den Wunderläufer in seinem Tweet als "Legende".



Tennis-Legende Boris Becker nennt Kipchoge kurz und knapp den "Größten aller Zeiten".



Der viermalige Tour-de-France-Sieger Chris Froome, der mit Kipchoge den Sponsor teilt, sah ihm in Wien live vor Ort auf die Beine. "Eine epische Leistung", urteilte der Brite. "So inspirierend."



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsSportMarathon

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen