"Hey Österreich! Euer Walter ist im Main-Event!"

WALTER
WALTERBild: WWE
Von Phillip Platzer, Blackpool - Der Wiener WALTER ist eine der Hauptattraktionen beim großen WWE NXT Takeover Blackpool 2 am Sonntag. Der 32-Jährige hat eine spezielle Botschaft für alle Wrestling-Fans in Österreich.
"Hey Österreich! Euer Walter ist im Main-Event! Da gibt's keinen Grund nicht einzuschalten", hofft der Wiener auf viele Zugriffe am WWE Network.

"Blackpool ist sehr besonders. Es ist auch das einjährige Jubiläum von NXT Takeover in England, vor einem Jahr habe ich auch hier mein Debüt gefeiert. Da habe ich Joe Coffey meinen Stiefel ins Gesicht gedrückt, jetzt will er eben eine Revanche", bleibt WALTER gelassen.

"Joe kann es gerne probieren mir den Gürtel abzunehmen, er ist ein guter Ringer, ein harter Arbeiter. Es macht Sinn, dass er eine Chance bekommt. Aber der Druck liegt bei ihm, er muss sich beweisen. Ich muss nichts mehr beweisen", so der 32-Jährige.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Auch für die Fans aus Österreich hat WALTER einen guten Rat: "Schaut euch das an, bei NXT geht es mehr um den Wettkampf und nicht darum, dass einer aus der Geburtstagstorte hüpft. Aus meiner Erfahrung stehen die Leute in Österreich mehr auf diesen sportlichen Wettkampf-Charakter. Das habe ich auch immer selbst gemerkt, wenn ich selbst in Wien oder Graz im Ring gestanden bin."



"Was das Wrestling in Österreich angeht, es ist halt nicht so wie im Fußball, wo es den ÖFB gibt und der kümmert sich um die Geschicke, dass alles läuft. Wrestling ist ein Individualsport, da musst du auf dich selber schauen, dass ich weiterkomme. Ich habe in Österreich mein solides Handwerk gelernt, aber irgendwann stehst du an. Da bin ich nach Japan gegangen, später nach Deutschland", erklärt WALTER.

"Natürlich bin ich auch wegen der Liebe nach Deutschland gegangen, es passiert dort aber einfach mehr Wrestling. Als Wrestler kannst du einfach echt nicht erfolgreich sein, ohne dass du deinen Wohnort änderst. Ins Wrestling muss man sehr viel reinstecken, sei es Zeit, Energie, Geld und du hast nie eine Garantie, dass irgendwas zurückkommt", gibt der Wiener Einblicke in den harten Wrestler-Alltag.



"In den ersten Jahren musst du zehn Stunden fahren, bekommst 20 Euro Gage und bist eigentlich nur dort um den Ring auf- und abzubauen oder hast ein 1,5-Minuten-Match. Das überstehen nur sehr wenige. Von 100 Wrestlern schaffen das vielleicht 0,5! Die paar, die dann noch bleiben, die müssen dann auch noch genug Talent haben und dürfen sich nicht verletzen", so WALTER weiter.

Zurück nach Hause kommt er immer wieder gerne: "In Österreich ist man zwar immer wieder ein bisserl hinterher. Aber irgendwie ist das auch sympathisch, wenn man heimkommt ist alles ein bisschen entschleunigt, fast wie im Urlaub!"

LIVE am WWE Network

Wer also WALTER und Co. in Action sehen möchte, der kann das auf dem WWE Network tun: Am Sonntag ab 18:00 Uhr steigt das Special-PPV! Wer das WWE Network noch nicht ausprobiert hat, kann das Event sogar im Zuge eines gratis Test-Monats machen - mit einem besonderen Zuckerl: Dann ist nämlich auch das Royal Rumble am 27. Jänner inkludiert!

Die Matchcard:

WALTER Vs Joe Coffey for The WWE United Kingdom Championship

Kay Lee Ray Vs Toni Storm Vs Piper Niven for The NXT UK Women's Championship

Tyler Bate Vs Jordan Devlin

Trent Seven Vs Eddie Dennis

Four-Way Ladder Match for The NXT UK Tag Team Championships

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. Phillip Platzer TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportWrestlingWWE

CommentCreated with Sketch.Kommentieren