1:0 in Griechenland! ÖFB-U21 nimmt Kurs auf EM

Der Traum lebt! Österreichs U21-Nationalteam ist nach dem 1:0-Auswärtssieg gegen Griechenland auf Kurs Richtung EM-Endrunde.

Es ist angerichtet! Österreichs U21-Nationalmannschaft nimmt Kurs auf die Europameisterschaft 2019 in Italien und San Marino. Mit einem 1:0-Erfolg im Play-off-Hinspiel in Griechenland ist die Türe zur historischen ersten EM-Qualifikation weit offen. Dank Hoffenheim-Legionär Stefan Posch, der in der 84. Minute traf.

Im Regen von Saloniki übernahm die Elf von Werner Gregoritsch von Anfang an das Kommando. Kevin Danso verzog den ersten ÖFB-Abschluss in der zehnten Minute nur knapp. In der 35. Minute hatte der rot-weiß-rote Nachwuchs Pech. Christoph Baumgartner wurde im griechischen Strafraum angeschossen, von ihm sprang der Ball nur ans Aluminium.

Danach gaben die Österreicher das Heft aus der Hand. Griechenland kam zu Tormöglichkeiten. Kostas Galanpoulos (41.) und Thanasis Androutsos (61.) scheiterten am ÖFB-Schlussmann Alexander Schlager. In der 67. Minute zögerte Dimitris Limnios bei einem Stanglpass zu lange, schoss dann den starken rot-weiß-roten Keeper an. Abwehrchef Dimitris Nikolaou köpfte in der 74. Minute völlig frei vor dem österreichischen Kasten drüber.

Erst in der Schlussphase wurden die Österreicher wieder gefährlich. Und wie! In der 84. Minute stand Posch bei einem von Arnel Jakupovic verlängerten Eckball goldrichtig, drückte den Ball aus fünf Metern über die Linie – 1:0.

Das entscheidende Play-off-Rückspiel steigt am Dienstag (18 Uhr) in St. Pölten. (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballÖFB-Team

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen