1:0! Ronaldo-Show bringt Portugal ersten WM-Sieg

Portugal kann mit dem WM-Achtelfinale planen. Superstar Cristiano Ronaldo sorgte für den Sieg gegen Marokko – und setzte eine starke Torserie fort.
Portgual macht einen großen Schritt in Richtung WM-Achtelfinale! Und wer ist für den ersten Sieg der Iberer in Russland verantwortlich? Ganz klar, Superstar Cristiano Ronaldo. Der Torjäger schoss seine Truppe im zweiten Gruppenspiel gegen Marokko zum 1:0-(1:0)-Sieg. Portugal hält nun bei vier Punkten in Gruppe B, trifft zum Abschluss der Gruppenphase kommenden Montag (20 Uhr) auf den Iran. Die Perser sind gewarnt: Gleich zu Beginn der WM-Spiele ist „Ronaldo-Time".

Ronaldo-Blitztor



Was es damit auf sich hat? Beim 3:3 im ersten Gruppenspiel erzielte Ronaldo in der 4. Minute per Elfmeter sein ersten WM-Tor in Russland. Auch gegen Marokko dauerte es keine fünf Minuten, bis „CR7" seine Kollegen und Fans jubeln ließ: Bei einem Eckball löste er sich von seinen Bewachern und köpfelte wuchtig unter die Latte – 1:0, sein viertes Tor im zweiten Spiel.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Rekord im Visier



Damit hält Ronaldo nun bereits bei 85 Toren bei Länderspielen – ein Treffer mehr als Ungarn-Legende Ferenc Puskas. Nur einer steht noch zwischen dem Portugiesen und der absoluten Rekordmarke: Iran-Ikone Ali Daei mit 109 Toren. Trifft Ronaldo in diesem Rhythmus weiter ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis auch diese Marke fällt.

Marokko geschlagen



Aber wie schlug sich Marokko? Die Afrikaner gaben keineswegs kampflos auf, stemmten sich nach dem unglücklichen 0:1 gegen den Iran gegen das vorzeitige WM-Aus. Doch Top-Chancen von Benatia (12., 60., 93.) und Belhanda (57.) blieben ungenützt. Ein vermeintlicher Elfmeter nach Foul an Amrabat (26.) wurde weder vom Schiedsrichter noch vom Video-Referee gegeben. Somit mussten sich die Marokkaner, die das letzte WM-Duell mit Portugal 1986 noch für sich entscheiden konnten, mit dem WM-Aus abfinden. Im letzten Gruppenspiel gegen Spanien am Montag geht es nur noch um einen ehrenvollen Abschied.

(Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
RusslandLiveSportFußballReal MadridCristiano RonaldoFußball-WMFussball-WM 2018

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen