3:0! Sturm gibt sich beim Schlusslicht keine Blöße

Deni Alar und Peter Zulj
Deni Alar und Peter ZuljBild: GEPA-pictures.com

Klare Sache für den Tabellenführer! Sturm Graz gab sich zum Auftakt der zehnten Runde bei St. Pölten keine Blöße, fuhr einen klaren 3:0-Erfolg ein.

Nach drei Spielen ohne vollen Erfolg ist Sturm Graz zurück auf der Siegerstraße. Mit dem 3:0-Auswärtssieg in St. Pölten festigte die Elf von Franco Foda auch die Tabellenführung. Die "Wölfe" aus der niederösterreichischen Landeshauptstadt zeigten sich als nicht Liga-tauglich.

Allen voran Abwehrspieler Diallo. Der SKN-Innenverteidiger hatte bereits in der siebten Minute Glück, für eine Notbremse nicht Rot zu sehen. In der 36. Minute folgte dann die Auswechslung, Balic kam ins Spiel.

Da lagen die Steirer bereits mit 2:0 in Front. Der Führungstreffer gelang in der elften Minute durch ein Stec-Eigentor, Deni Alar legte in Minute 18 das 2:0 nach. Bei einem Freistoß-Hammer ans Lattenkreuz hatte Lykogiannis (16.) Pech.

Den 3:0-Endstand fixierte Huspek nach kurzer Petrovic-Abwehr in der 63. Minute. Da hatten die Grazer schon zwei Gänge zurückgeschaltet. Und die Niederösterreicher? Den einzigen Torschuss des SKN durch Martic wehrte Sturm-Schlussmann Siebenhandl ab (65.).

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
St. Pölten-Wahl 2021Sport-TippsFussballBundesligaSK Sturm Graz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen